SENDETERMIN So., 28.11.21 | 11:00 Uhr | Das Erste

Gesungene Erinnerungen

PlayDer Sänger Yoed Sorek erinnert mit seinen jiddischen Liedern an seine Großmutter, die den Holocaust überlebt hat.
Gesungene Erinnerungen | Video verfügbar bis 28.11.2022 | Bild: SWR / Conny Kurz

Er vertrat Deutschland und gewann den internationalen Wettbewerb für jüdische Musik. Der junge israelische Tenor Yoed Sorek hatte großen Erfolg mit „Simas Liedern“. Sima ist seine Großmutter. Sie stammte aus Vilnius, war selbst Sängerin und hat den Holocaust überlebt. „Der Gesang hat sie lebendig gehalten“ erzählt ihr Enkel. Die jiddische Musik habe ihr damals viel Kraft gegeben. Sie sang später dem Enkel diese Lieder vor. Heute singt der Enkel ihre Lieder, gewinnt Wettbewerbe und hält die Erinnerung an die Großmutter und ihr Leben im Holocaust wach.

Der Sänger Yoed Sorek erinnert mit seinen jiddischen Liedern an seine Großmutter, die den Holocaust überlebt hat.
Yoed Sorek erinnert mit seinen jiddischen Liedern an seine Großmutter, die den Holocaust überlebt hat. | Bild: SWR / Andre Karambatsos

Einen brillant gefühlvollen Gesang und eine klangvolle Stimme bescheinigen Kritiker dem jungen Tenor. Er übermittle den Zuhörenden quasi die Lieder. „Musik ist in der Lage, Menschen zu verbinden“ – davon ist Yoed Sorek überzeugt. Sorek wuchs in Israel auf, hat in Jerusalem Klavier und Gesang studiert, dann folgten Studien in Den Haag, Mailand und Basel. Heute lebt er in Deutschland, hat am Abraham-Geiger-Kolleg in Potsdam studiert und ist seit kurzem Kantor der liberalen jüdischen Gemeinde in Hannover. „Mehr als 25.000 Israelis leben heute allein in Berlin! Wer hätte sich das 1943 vorstellen wollen“, sagt Sorek. „Frieden – Schalom – ist möglich. Genau das möchte ich jungen Menschen durch die alten jiddischen Melodien vermitteln.“

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung zwölf Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 28.11.21 | 11:00 Uhr
Das Erste

Produktion

Südwestrundfunk
für
DasErste