SENDETERMIN Mi., 24.06.20 | 22:45 Uhr | Das Erste

Dokumentarfilm im Ersten: Kinder des Kalifats

Osama alleine im Ausbildungscamp der Al-Nusra Brigaden.
Osama alleine im Ausbildungscamp der Al-Nusra Brigaden. | Bild: SWR / BASIS Berlin Filmproduktion

Was geschieht in den Köpfen von Kindern und Jugendlichen, die traumatisiert sind von einem jahrelangen, blutigen und zerstörerischen Krieg, ohne Hoffnung auf ein Ende und eine friedliche Zukunft? Was geschieht mit ihnen, wenn Eltern, Verwandte und andere Bezugspersonen Hass und Rache predigen und vom Wunsch nach Vergeltung beseelt sind? Seit radikale Islamisten weite Teile des Landes beherrschen, haben sie damit begonnen, Jugendliche im Namen der Religion zu mobilisieren. Ziel ist die Schaffung eines Kalifats auf den Schultern der kommenden Generation.

"Of Fathers and Sons – Kinder des Kalifats" des in Berlin lebenden syrischen Filmemachers Talal Derki erzählt vom Alltag der Großfamilie des Rebellenführers Abu Osama und seiner beiden ältesten Söhne Osama und Ayman während des Krieges in Syrien. Die Familie lebt in einem Dorf im Nordwesten des Landes, nahe Idlib, einer Gegend, die von radikalen Salafisten dominiert wird. Die Islamisten der Al-Nusra-Front bilden Jugendliche, auch schon Kinder, im Namen der Religion zu Kämpfern aus. Das Ziel ist die Errichtung eines Kalifats, das die nächste und übernächste Generation auf ihren Schultern tragen und vollenden soll.

Die Kinder beim Koranunterricht im Ausbildungscamp der Al-Nusra Brigaden.
Die Kinder beim Koranunterricht im Ausbildungscamp der Al-Nusra Brigaden. | Bild: SWR / BASIS Berlin Filmproduktion

Einmaliger Einblick ins Innere einer salafistischen Familie

Talal Derki und sein Kameramann sind Abu Osama und den Kindern sowie anderen Mitglieder des Clans über mehr als zwei Jahre lang mit der Kamera gefolgt. Aufgrund des ihm gewährten exklusiven Zugangs gelang ihm ein einmaliger Einblick ins Innere einer salafistischen Familie und einer radikalislamischen Gruppe. Der Film ermöglicht es den Zuschauern, den Preis zu erahnen, den die Menschen in diesem grausamen Bürgerkrieg zahlen müssen.

Der Film erhielt zahlreiche Preise und wurde auf internationalen Festivals mit großem Erfolg aufgeführt. Unter anderem wurde er beim Sundance Film Festival 2018 mit dem World Cinema Grand Jury Prize als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet und erhielt im gleichen Jahr den Deutschen Dokumentarfilmpreis. Außerdem ist der Film in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2019 und für die Academy Awards 2019.

Ein Film von Talal Derki

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sieben Tage lang in der ARD Mediathek verfügbar.

87 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mi., 24.06.20 | 22:45 Uhr
Das Erste

Bildergalerie

Produktion

Südwestrundfunk
für
DasErste