SENDETERMIN Di, 19.02.19 | 01:00 Uhr | Das Erste

Missbrauch in der katholischen Kirche

PlayDoris Wagner berichtet, wie sie als Ordensfrau spirituell wie auch sexuell missbraucht wurde.
Missbrauch in der katholischen Kirche | Video verfügbar bis 20.02.2020 | Bild: dpa

Tausende Berichte über den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen haben die katholische Kirche aufgeschreckt. Ende Februar 2019 lädt Papst Franziskus zu einer Missbrauchskonferenz nach Rom. Auf höchster Ebene will die Kirche über Wege aus der Krise sprechen. Währenddessen muss sie sich mit einer weiteren, erschreckenden und bislang völlig unberücksichtigt gebliebenen Dimension dieses nicht enden wollenden Skandals auseinandersetzen: den Missbrauch von Nonnen und Angehörigen geistlicher Gemeinschaften durch Priester.

Doris Wagner war Mitglied eines Ordens. Sie berichtet, wie sie als Ordensfrau spirituell wie auch sexuell missbraucht und belästigt wurde. In der Kirche stieß sie lange Zeit auf taube Ohren. Doch nun kam es zu einem außergewöhnlichen Gespräch mit Kardinal Christoph Schönborn. Der Wiener Kardinal zählt zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der Katholische Kirche. Das außergewöhnliche, offene Gespräch über den Missbrauchsskandal wurde vom BR dokumentiert.

Ein Film von Stefan Meining

59 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.