SENDETERMIN So., 26.04.20 | 18:50 Uhr | Das Erste

Uli Hoeneß – ein Leben für den FC Bayern München

Uli Hoeneß bei seinem Abscheid als Präsident des FC Bayern München
Uli Hoeneß bei seinem Abscheid als Präsident des FC Bayern München | Bild: dpa/picture alliance / Tobias Hase

Am Freitag, 15. November 2019, bei der Jahreshauptversammlung, sagte Uli Hoeneß "Servus" als Präsident des FC Bayern München: Ein emotionaler Abschied von dem Verein, der ihn groß gemacht hat. Und den er selbst noch größer gemacht hat – zu einem der weltweiten erfolgreichsten Top-Klubs.

Uli Hoeneß: Streitbar, polarisierend, aber auch mit Visionen und Herz

Nach einer einzigartigen Karriere als Spieler, Manager, Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender zog sich Hoeneß zurück und ging in den Ruhestand. Er war über Jahrzehnte der Macher, Baumeister und die Seele des Vereins. Streitbar, polarisierend, aber auch mit Visionen und Herz. Sein Abschied markiert einen Einschnitt in der Geschichte von Deutschlands erfolgreichstem Fußballklub, denn jetzt ist die "Uligarchie" beendet.

Uli Hoeneß 1981
Uli Hoeneß 1981 | Bild: Picture Alliance

Thomas Klinger hat Uli Hoeneß über viele Jahres begleitet – bis zu seinem letzten Tag als Präsident. Er zeichnet ein Gesamtbild des Menschen, des Anführers sowie des Vereins und analysiert, wie die Nach-Hoeneß-Zeit den FC Bayern verändern könnte.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.