INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Ramadan in Corona-Zeiten: Fastenbrechen ohne Gemeinde

24.05.20 | 28:56 Min. | Verfügbar bis 24.05.2021

Im Ramadan fasten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Das Essen nach Sonnenuntergang wird "Iftar", also Fastenbrechen, genannt und mit Familie und Freunden zelebriert. Nach islamischer Überlieferung wurde der Koran im Monat Ramadan herab gesandt, deswegen hat dieser Monat für Muslime einen so hohen Stellenwert. Während des Ramadan wird in den Moscheen normalerweise das „Iftar-Essen“ an Bedürftige verteilt, das fällt dieses Jahr aus. Einige Moscheen wollen ein „Iftar-to-go“ anbieten, einen Lieferdienst, der den Bedürftigen das Essen bis vor die Haustür bringt. Halide Özkurt erzählt, mit welchen Schwierigkeiten die muslimische Gemeinde derzeit konfrontiert wird.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.