SENDETERMIN So., 19.06.22 | 13:15 Uhr | Das Erste

Echtes Leben: Co-Parenting: Eltern werden – Single bleiben

PlayDaniel hat seinen Kinderwunsch nicht mit einer Partnerin,  sondern mit einer sehr guten Freundin realisiert.

Eltern werden, ohne ein Paar zu sein: Auf Internet-Plattformen suchen immer mehr Menschen nach einer Mutter oder einem Vater für ihr zukünftiges Kind. Co-Parenting nennt sich das neue Modell. Kinder zu haben ohne das Netz von Liebe, Partnerschaft oder Ehe – hat das Zukunft? Ist Co-Parenting angesichts vieler gescheiterter Ehen mit Kindern vielleicht sogar der beständigere und verlässlichere Weg, Kinder großzuziehen? Der Film von Katharina Prokopy zeigt auf, was Menschen antreibt, Co-Eltern zu werden und welche Schwierigkeiten sich ihnen auf emotionaler Ebene stellen.  

Die 30-minütige Reportage begleitet Cassandra und Dean. Beide sind hochausgebildete Akademiker. Cassandras Wunsch nach einem Kind deckt sich mit Deans Lebenskonzept, Vater zu werden. Dean hat derzeit keinen Partner. Eine Liebesbeziehung nur wegen ihres Kinderwunsches einzugehen, schließt Cassandra für sich aus. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für die Umsetzung ihres beiderseitigen Plans?

Hat Co-Parenting Zukunft?

Nicole hat es gewagt. Das Baby von ihr und Daniel ist vor wenigen Monaten auf die Welt gekommen. Nicole ist Single. Die Suche nach einer Partnerin ist für sie jetzt noch schwieriger, doch ihr Kinderwunsch war stärker. Daniels neue Freundin ist offen für das Co-Parenting-Modell, das er mit Nicole eingegangen ist. Der frischgebackene Vater baut schon mal ein Kinderbett in seinen Camper ein. Am schwierigsten für den Immobilienkaufmann ist es, seine Gefühle des Glücks und der Rührung über sein Baby nicht mit Nicole teilen zu können.

Inga ist Co-Erziehende des kleinen Tom, Paul und Jules Sohn. Die drei leben das Co-Parenting-Modell ganz bewusst in einer WG-Gemeinschaft. Für Inga, die nie Mutter werden wollte, eine Chance, doch noch eine intensive Beziehung zu einem Kind zu haben. Sie genießt die Zeit, die sie mit Tom verbringen kann.

Ein Film von Katharina Prokopy

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD Mediathek verfügbar.

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.