1/1

Eindrücke aus dem Ökodorf Brodowin

Eingebettet in die atemberaubende Landschaft des Biosphärenreservats Schorfheide liegt das Ökodorf Brodowin. Nach dem Mauerfall hat sich in dem Ort alles verändert: Westler treffen auf Ostler, Freaks auf Frustrierte, Ökos auf Traditionalisten. | Bild: rbb / Joanna Ratajczak

Eingebettet in die atemberaubende Landschaft des Biosphärenreservats Schorfheide liegt das Ökodorf Brodowin. Nach dem Mauerfall hat sich in dem Ort alles verändert: Westler treffen auf Ostler, Freaks auf Frustrierte, Ökos auf Traditionalisten.

In der Brodowiner Dorfband spielen alteingesessene und neu hinzugezogene Dorfbewohner zusammen. In ihren Liedern beschreiben sie die Stimmung im Ort und verarbeiten die Probleme ihrer Gemeinschaft – und schaffen so ein Gefühl von Gemeinschaft.

Die Reportage gewährt tiefe Einblicke in eine Gemeinde, die sich oftmals noch finden muss und doch ein Modell für andere Dörfer im Osten sein könnte. Protagonist Lyn und seine Familie.

Protagonistin Martina kümmert sich um ihre Schafe. Der Film zeigt die Dorfgemeinschaft aus unterschiedlichsten Perspektiven. Vorgestellt werden Menschen, Vereine, Initiativen und Unternehmen: Sie alle arbeiten gemeinsam dafür, eine nachhaltige Lebensumgebung für alle zu schaffen.