SENDETERMIN So., 25.04.21 | 17:30 Uhr | Das Erste

Echtes Leben: Leben im "Madhouse"

PlayAlexander Diepold erinnert an deportierte Sinti aus München. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.
Leben im "Madhouse" | Video verfügbar bis 25.04.2022 | Bild: BR / Jutta Neupert

Ein nüchternes Bürogebäude mitten in München: "Madhouse" nennt sich die Einrichtung, die der Diplom-Sozialpädagoge Alexander Diepold gegründet hat. In den 1960er Jahren wurde er als Heimkind selbst verletzt und gedemütigt, bereits mit 18 Jahren betreute er das Projekt einer familienanalogen Wohngemeinschaft mit "schwer erziehbaren" Jugendlichen. Jahre später nennt sich seine Modell-WG "Madhouse", weil die Jugendlichen es als verrückt ansehen, dass sie trotz unterschiedlicher Charaktere und Erwartungen unter einem Dach zusammenleben können.

Gezielte Ausweitung auf Sinti- und Roma-Familien

Als Diepold eher zufällig erfährt, dass seine Mutter Sintezza ist und sein Vater als Sinto nach Auschwitz deportiert worden war, setzt er nach intensiver Überlegung auf ein Outing seiner Herkunft. Das Betreuungsangebot von "Madhouse" weitet er gezielt auf Sinti- und Roma-Familien aus. Heute kümmert sich die Einrichtung um fast 400 Sinti- und Roma-Familien.

Mittlerweile ist Madhouse Programm: Niemand wird hier wegen seiner Herkunft ausgegrenzt. Und überall, wo Alexander Diepold lebt und arbeitet, ist Madhouse: Zuhause bei seiner eigenen Familie im Schwäbischen, in den Sinti- und Roma-Familien, die er besucht, bei öffentlichen Auftritten, die er begleitet, und eben auch im dem nüchtern aussehenden Haus in München.

Ein Film von Jutta Neupert

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 25.04.21 | 17:30 Uhr
Das Erste

Mehr aus der Reihe "Echtes Leben"

Mehr Dokus

Produktion

Bayerischer Rundfunk
für
DasErste