SENDETERMIN So, 04.08.19 | 17:30 Uhr | Das Erste

Echtes Leben: Leben nach dem Koma

PlayHeikes Lebensgefährte Stefan liegt nach einem Unfall im Wachkoma. Sie pflegt ihn Zuhause.

"Auf einmal ist gar nichts mehr, wie es mal war" – diese Erfahrung macht Heike, als ihr Lebensgefährte Stefan nach einem Motorradunfall ins Wachkoma fällt. Der Mann, den sie liebt und der sie ständig zum Lachen brachte, ist bewusstlos, obwohl er die Augen geöffnet hat. Bewegungsunfähig sitzt er in einem Pflegerollstuhl und muss künstlich ernährt werden.

Pflege zu Hause – zu einem hohen Preis

Heike trifft die Entscheidung, Stefan zu Hause zu pflegen. Obwohl die Ärzte ihr nicht viel Hoffnung machen, setzt sie alles daran, dass er aus dem Koma erwacht und zu ihr zurückkommt. Für die Pflege zahlt sie einen hohen Preis: Sie kann Stefan fast nie alleine lassen, muss auch nachts seine Katheter wechseln. Schlimmer wiegt aber für Heike, dass sie für ihre drei Söhne kaum noch Zeit hat. Trotzdem gibt sie nicht auf.

Die Familie hält zusammen

Vor welche Herausforderungen stellt die moderne Medizin heute Familien, wenn sie zwar das Überleben sichert, die Angehörigen aber danach weitgehend mit der Pflege alleine gelassen werden? Stefan erlangt schließlich das Bewusstsein zurück und macht winzige Fortschritte. Doch Heike weiß, dass er ein Pflegefall bleiben wird. Trotz eines Rückschlags hält die gesamte Familie auch Jahre nach dem Unfall weiter zusammen.

Ein Film von Kristin Raabe

16 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.