SENDETERMIN So., 25.09.22 | 13:30 Uhr | Das Erste

Echtes Leben: Pollux

Für immer süchtig – Heimat Bahnhofsviertel

Pollux - Für immer süchtig – Heimat Bahnhofsviertel | Video verfügbar bis 30.09.2022 | Bild: HR / Julia Gieler

Warum sind Menschen von Gewalt fasziniert? Warum begehen sie Straftaten? Warum gerät ein Leben manchmal völlig aus der Bahn? So wie das von Maximilian Pollux, der als jugendlicher Intensivstraftäter neun Jahre im Gefängnis saß. Heute ist Pollux Jugendcouch, arbeitet in der Gewaltprävention und hat einen sehr erfolgreichen eigenen YouTube-Kanal. Für die Reihe "Pollux" trifft Maximilian Pollux Dan und Alina, die ihm von den Abgründen ihrer Drogensucht erzählen.

Vom jugendlichen Intensivstraftäter zum Jugendcoach

Die beiden nehmen ihn mit ins Frankfurter Bahnhofsviertel, wo sie viele Jahre lang ein Leben zwischen Heroin, Crack und Kleinkriminalität geführt haben. Wie konnte es so weit kommen? Was hat sie an den Drogen fasziniert, wie sind sie in die Szene hineingerutscht? Wie genau haben die beiden ihre Sucht finanziert, wie laufen Drogendeals ab, und wie befreit man sich aus den Klauen der Sucht? Oder sind die beiden für immer süchtig?  

Online first sieben Tage vorab und nach der Ausstrahlung ein Jahr in der ARD Mediathek

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.