SENDETERMIN Di., 16.08.22 | 23:50 Uhr | Das Erste

Vom Opernsänger zum Pfleger – Neuanfang in der Lebensmitte

PlayEinst Opernsänger, jetzt Pflegeschüler: Boris singt mit Heimbewohnerin Roswitha Dürrwang gerne Lieder von Edith Piaf.
Vom Opernsänger zum Pfleger – Neuanfang in der Lebensmitte | Video verfügbar bis 16.08.2023 | Bild: SWR/Screen Land Film / Günter Hand

Die schönen Künste lösen vielfach Faszination aus. Das interessierte Publikum erfreut sich an immer wieder neuen Darbietungen und unzählige Menschen suchen in diesem Bereich beruflich Fuß zu fassen. Boris (45) gehört zu denjenigen, die es geschafft haben. Über 20 Jahre stand er als Bariton auf namhaften Opernbühnen Europas, bis ihn die fiktive Theaterwelt nicht mehr ausfüllte und er stattdessen entschied, sich für die Gesellschaft im echten Leben einzubringen: Er fing eine Ausbildung zur Pflegefachkraft an und kümmert sich jetzt intensiv um Hilfebedürftige.

Bei vielen stellt sich früher und später die ein oder andere Sinnkrise ein: Habe ich die richtigen Entscheidungen getroffen? Soll das jetzt schon alles gewesen sein? Bin ich glücklich so wie ich lebe? Doch bedarf es Mut und Entschlossenheit, tatsächlich massiv etwas zu ändern und einen ganz neuen Weg zu gehen.

Neuanfang: Mit 45 Jahren im ersten Jahr der Pflege-Ausbildung

Der innerliche Wandel mit essenziellen Lebensfragen vollzog sich bei Boris über einen längeren Zeitraum. Während der Corona-Krise fasste er dann den Entschluss zu einer 180-Grad-Wende. Mit 45 Jahren ist er nun im ersten Jahr der Pflege-Ausbildung. Seine musikalische Natur bringt er wie selbstverständlich in seine jetzige Tätigkeit im Mannheimer Ida-Scipio-Heim ein, mit erstaunlicher Wirkung.

Für manche mag es seltsam klingen, wenn jemand nach einer künstlerisch erfolgreichen Karriere ausgerechnet in den Pflegeberuf möchte, aus dem aktuell viele heraus wollen. Doch kann ein solcher Neubeginn nicht vielmehr auch ein großer Gewinn sein? Boris ist davon überzeugt. Der Film von Annette Schreier zeigt ihn in seinem neuen Pflegealltag.

Ein Film von Annette Schreier

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD Mediathek verfügbar.

14 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.