SENDETERMIN So., 02.05.21 | 13:15 Uhr | Das Erste

Erlebnis Erde: Wilde Tiere an der Leine

PlayDer Eisvogel ist ein schillernder Bewohner der Leineaue.
Wilde Tiere an der Leine | Video verfügbar bis 02.05.2022 | Bild: NDR/NDR Naturfilm/Doclights / Svenja und Ralph Schieke

Südlich von Hannover erstreckt sich zwischen Leinetal und Deister eine abwechslungsreiche Landschaft. Zu Füßen der Marienburg, einem wahren Märchenschloss, fließt die Leine durch Felder, Wiesen, Teiche und Wälder. Die Region bietet zahlreichen Tier- und Pflanzenarten einen Rückzugsraum, der immer seltener wird in Norddeutschland.

Zwei Jahre lang folgen die Tierfilmer Svenja und Ralph Schieke Wildschweinrotten durch die Wälder am Deister. In der Nacht beobachten sie Feuersalamander auf ihrer Wanderung in die Laichgewässer und während der Geburt der Nachkommen, Szenen, die bisher selten gedreht wurden.

Der Feuersalamander auf dem Weg zum Laichgewässer.
Der Feuersalamander auf dem Weg zum Laichgewässer | Bild: NDR/NDR Naturfilm/Doclights / Svenja und Ralph Schieke

In wenigen Jahren von Industrieflächen zu Naturparadiesen

Im Leinetal nisten Turmfalken unter den Dächern alter Bauernhäuser. Sie ziehen dort ihre Jungen auf und jagen im Rüttelflug auf den Wiesen nach Wühlmäusen. Im Frühjahr locken Lerchensporn und Felder voller Klatschmohn Erdhummeln an. Und in der Teichlandschaft zwischen Koldingen und Ruthe führen Höckerschwäne ihre anmutigen Balztänze auf. Die ehemaligen Kiesteiche haben sich in wenigen Jahren von Industrieflächen in Naturparadiese verwandelt.

Wo die Alte Leine als Nebenfluss der Leine natürlich durch die Landschaft mäandert, gehen farbenprächtige Eisvögel auf die Jagd nach kleinen Fischen. Selbst mitten in Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover ist die Leine erstaunlich naturnah. Allein im Stadtgebiet haben sich sechs Biberfamilien angesiedelt. In der gesamten Region sind es bereits mehr als 150 Tiere.

Der Eisvogel ist ein schillernder Bewohner der Leineaue.
Der Eisvogel ist ein schillernder Bewohner der Leineaue. | Bild: NDR/NDR Naturfilm/Doclights / Svenja und Ralph Schieke

Beeindruckende Aufnahmen dank modernster Kameratechnik

Mit Hilfe von Zeitlupenkameras und Makroaufnahmen zeigen die Naturfilmer das Verhalten vieler Tierarten, das normalerweise verborgen bliebe. Zeitraffer und Jahreszeitenmorphings sowie hochwertige Flugbilder ferngesteuerter Helikopterkameras setzen die Region bildstark in Szene. Ungewöhnliche Blickwinkel und besondere Verhaltensaufnahmen, gedreht mit modernster Kameratechnik, schaffen ein Porträt der wilden Tiere an der Leine und des dazugehörigen Landstrichs, das es so noch nicht gegeben hat.

Ein Film von Svenja und Ralph Schieke

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 02.05.21 | 13:15 Uhr
Das Erste

Mehr aus der Reihe "Erlebnis Erde"

Produktion

Norddeutscher Rundfunk
für
DasErste