SENDETERMIN Mo., 24.10.22 | 22:50 Uhr | Das Erste

Geschichte im Ersten: Deutsche und Russen

PlayNordstream 2 in Lubmin

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine stellt deutsch-russische Beziehungen auf die Probe. Der Film "Deutsche und Russen – Frieden und Krieg" widmet sich ihrer Geschichte in den vergangenen drei Jahrzehnten. Nach dem Zerfall der Sowjetunion Ende 1991 unterstützte Berlin Moskaus Bemühungen um die Integration in die westliche Gemeinschaft. Man sprach vom Aufbau eines "gemeinsamen Europas" vom Atlantik bis zum Pazifik. In seiner Rede vor dem Bundestag am 25. September 2001 verkündete Präsident Wladimir Putin auf Deutsch, Russland habe Europa gewählt. Die Abgeordneten reagierten mit stehendem Applaus.

Joachim Gauck
Joachim Gauck

Der damalige Kanzler Gerhard Schröder und Wladimir Putin zelebrierten öffentlich ihre "Männerfreundschaft". Doch die Ambitionen Russlands für "Demokratie und Freiheit" entpuppten sich schnell als leere Worte. Auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2007 erschreckte Putin seine Zuhörer mit einer aggressiven Rhetorik und warnte den Westen, die NATO weiter Richtung Osten auszudehnen. Dennoch glaubten viele Politiker in Deutschland weiter an "Wandel durch Handel", lehnten Russland-Sanktionen ab und warfen der NATO "Säbelrasseln" vor. Und die Abhängigkeit vom russischen Gas stieg seit der Krim-Annexion 2014 sogar noch weiter.

Jekatarina Schulmann
Jekatarina Schulmann

Warum unterschätzte man in Deutschland Putins fatale Ambitionen so lange? Womit kann man das Verständnis für seine Politik in Teilen der deutschen Öffentlichkeit erklären? Woher kam der Wunsch nach einem engen Schulterschluss mit einem Regime, das immer mehr autoritäre Züge annahm? In der Dokumentation von Artem Demenok wirken mit: die Schriftsteller Ingo Schulze und Wladimir Sorokin, der außenpolitische Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl Horst Teltschik, die Politologin Ekaterina Schulmann, der Bundespräsident a. D. Joachim Gauck, der Slawist Georg Witte und der Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft Michael Harms.

Ein Film von Artem Demenok

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD Mediathek verfügbar.

22 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo., 24.10.22 | 22:50 Uhr
Das Erste

Produktion

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Norddeutscher Rundfunk
Mitteldeutscher Rundfunk
für
DasErste