1/1

Diese Passagiere reisen mit uns nach Hongkong

Scarlett Stegmann (27) und Matthias Moritz (27) aus Köln (Folgen 271—283): In der Kölner U-Bahn hatte Matthias die beste Idee seines Lebens: Er machte seiner Scarlett einen Antrag. Heute teilen die beiden ihr Leben miteinander – und die Hummeln in ihren Hintern! Der Vertriebler und die Versicherungskauffrau wollen in den nächsten Jahren gemeinsam die Welt entdecken. Eine Kreuzfahrt durch Asien ist der Startschuss!  | Bild: Deborah Stoeckle

Scarlett Stegmann (27) und Matthias Moritz (27) aus Köln (Folgen 271—283): In der Kölner U-Bahn hatte Matthias die beste Idee seines Lebens: Er machte seiner Scarlett einen Antrag. Heute teilen die beiden ihr Leben miteinander – und die Hummeln in ihren Hintern! Der Vertriebler und die Versicherungskauffrau wollen in den nächsten Jahren gemeinsam die Welt entdecken. Eine Kreuzfahrt durch Asien ist der Startschuss!

Die Seychellen warten nicht nur mit traumhaften Sandstränden, sondern überraschen mit Riesenschildkröten und führerlosen Ochsenkarren. Auch auf Sri Lanka hat Fortbewegung ihre Tücken – eine Zugexpedition nach Aluthgama verbringen Scarlett und Matthias wegen mangelndem Ellenbogeneinsatz im frischen Fahrtwind. Offensichtlich auf den Geschmack gekommen, erproben die beiden Hobbytänzer in Singapur ihre Flugtauglichkeit in einen Windkanal und lassen auch sonst keine Gelegenheit aus, sich ins aufgeregte Treiben von Fernost zu schmeißen.

Erst ein Kochkurs nach Phuket-Art schafft es, den Entdeckertrieb von Scarlett und Matthias zu zähmen –Ameiseneier und Wasserbüffelblut stehen auf der Speisekarte. Auch Exotik hat manchmal einfach ihre Grenzen.

Gabriele Unzeitig (61) aus Mannheim und Nadja Pickel (33) aus Berlin (Folgen 274–283): Schon als kleines Mädchen hatte Nadja große Ziele: Einmal mit dem frisch gepackten Puppenkoffer zum Mond und wieder zurück! Die Neugier auf unbekannte Orte hat die heute 33-jährige Berlinerin nie verlassen. Mit Mama Gaby an ihrer Seite erlebt sie ihre erste Kreuzfahrt und taucht ein, in die Geheimnisse buddhistischer Riten, wandelt auf den versteckten Pfaden der Vietcong und erforscht geheime thailändische Paradiese, die sich hinter engen Fledermaushöhlen und messerscharfen Felsen verstecken.

Auch Sporttherapeutin Gaby erlebt das faszinierende Asien zum ersten Mal in ihrem Leben, würde sich ohne das Organisationstalent ihrer Tochter jedoch vollends verloren fühlen. Umso unvorbereiteter trifft sie die Schocknachricht in Singapur: Ihr Ausflug zum Herren aller Drachen erwartet sie – und Nadja ist krank. Gaby muss ihren Mut zusammennehmen und sich in einer Stadt zurechtfinden, in der sie niemanden verstehen kann… Nadja hingegen versüßt sich die Bettlägerigkeit mit Ingwer-Tee und dem Schmieden neuer Pläne. Ihr nächster großer Traum steht schließlich nur ein paar Meter weit entfernt: Das legendäre Riesenrad Singapore Flyer. Nicht ganz der Mond. Aber immerhin ein Anfang.