SENDETERMIN Mi., 18.11.20 | 21:45 Uhr | Das Erste

Die Klimakrise – Deutschland auf der Anklagebank

PlayDie Gäste: Edgar Selge, Peter Altmaier, Luisa Neubauer (oben v.l.n.r.); Mohamed Nasheed, Maja Göpel, Stefan Wolf (unten v.l.n.r.)
Die Klimakrise – Deutschland auf der Anklagebank | Video verfügbar bis 18.11.2021 | Bild: Janine Guldener; WDR/Max Kohr; dpa; privat; SWR; Elring Klinger

Im Rahmen der ARD-Themenwoche "Wie wollen wir leben?" greifen Sandra Maischberger und ihre Gäste im Anschluss an den Spielfilm "Ökozid" das Thema Klimawandel auf und diskutieren die zentralen Fragen des Films: Wie realistisch ist das dargestellte Szenario? Hätten die Industriestaaten früher und entschiedener auf den Klimawandel reagieren müssen? Was können wir heute tun, um eine Katastrophe noch aufzuhalten?

Gäste:

Edgar Selge
Edgar Selge | Bild: WDR / Oliver Ziebe

Edgar Selge (Schauspieler; Hauptdarsteller "Ökozid")

Peter Altmaier
Peter Altmaier | Bild: WDR / Oliver Ziebe

Peter Altmaier, CDU (Bundeswirtschaftsminister)

Luisa Neubauer
Luisa Neubauer | Bild: WDR / Oliver Ziebe

Luisa Neubauer (Klimaschutzaktivistin)

Mohamed Nasheed (ehem. Staatspräsident der Malediven)

Maja Göpel
Maja Göpel | Bild: WDR / Oliver Ziebe

Maja Göpel (Politökonomin und Autorin)

Stefan Wolf
Stefan Wolf | Bild: WDR / Oliver Ziebe

Stefan Wolf (designierter Gesamtmetall-Chef)

Audiopodcast zur Sendung

Im Nachgang zur Sendung finden Sie hier den Audiopodcast zum Download.

94 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.