SENDETERMIN Mi., 18.01.23 | 22:55 Uhr | Das Erste

maischberger am 18.01.2023

PlayNorbert Röttgen,  Ralf Stegner, Natalie Amiri (oben v.l.n.r.); Hubertus Meyer-Burckhardt, Sarah Bosetti, Christoph Schwennicke (unten v.l.n.r.)
maischberger am 18.01.2023 | Video verfügbar bis 18.01.2024 | Bild: WDR/Oliver Ziebe; WDR/Melanie Grande; ddp/Sven Simon; WDR/Ben Knabe; Pressefoto / sarahbosetti.com; WDR/Oliver Ziebe

Nach tagelanger Hängepartie übernimmt Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) nach dem Rücktritt von Christine Lambrecht (SPD) das Verteidigungsministerium. Hat Bundeskanzler Olaf Scholz den Richtigen für die marode Bundeswehr gefunden? Sollte Deutschland jetzt Kampfpanzer in die Ukraine liefern? Darüber diskutieren Norbert Röttgen von der CDU und Ralf Stegner von der SPD.

Nobert Röttgen und Ralf Stegner
Nobert Röttgen und Ralf Stegner | Bild: WDR/Oliver Ziebe; WDR/Melanie Grande

Bei einem tödlichen Hubschrauberabsturz nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew kam auch der Innenminister des Landes ums Leben. Aus Kiew ist der stellvertretende Außenminister Andrij Melnyk zugeschaltet und spricht über die aktuelle Situation in der Ukraine sowie seine Erwartungen an den neuen deutschen Verteidigungsminister Boris Pistorius.

Andrij Melnyk
Andrij Melnyk | Bild: WDR/Oliver Ziebe

Seit vier Monaten protestieren im Iran Tausende gegen die Regierung. Bisher hat das Mullah-Regime die Demonstrationen brutal niedergeschlagen, zahlreiche Protestierende getötet oder inhaftiert. Nun begnadigt Irans Justiz rund tausend Frauen. Was bedeutet das? Und wie ist die Lage für Frauen im Nachbarland Afghanistan? Im Studio die ARD-Moderatorin Natalie Amiri.

Natalie Amiri
Natalie Amiri | Bild: ddp/Sven Simon

Es erklären, kommentieren und diskutieren der Moderator und TV-Produzent Hubertus Meyer-Burckhardt, die Satirikerin Sarah Bosetti („Bosettis Woche“ und „Bosetti will reden“) sowie der Journalist und Autor Christoph Schwennicke.

Hubertus Meyer-Burckhardt, Sarah Bosetti und Christoph Schwennicke (v.l.n.r.)
Hubertus Meyer-Burckhardt, Sarah Bosetti und Christoph Schwennicke (v.l.n.r.) | Bild: WDR/Ben Knabe; Pressefoto sarahbosetti.com; WDR/Oliver Ziebe

„maischberger“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.