SENDETERMIN Mi., 12.01.22 | 21:45 Uhr | Das Erste

Just-in-time-Produktion vor dem Aus?

Firmen reagieren auf Lieferausfälle

PlayContainerhafen
Just-in-time-Produktion vor dem Aus? | Bild: SWR

Chips, Holz, Papier – plötzlich Mangelware. Ganze Fabriken stehen still, weil Rohstoffe oder Vorprodukte  fehlen. Die Corona-Pandemie zeigt, wie anfällig Unternehmen sind, wenn globale Lieferketten ins Stocken geraten. Nun rächt sich, dass in den vergangenen Jahren viele Firmen aus Kostengründen ihre Lagerkapazitäten abgebaut und auf so genannte Just-in-Time-Produktion gesetzt haben. Experten befürchten, die Lieferschwierigkeiten werden auch dieses Jahr anhalten. Das bringt Firmen zum Umdenken. Laut einer Studie des ifo-Instituts planen inzwischen rund 40 Prozent der Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe, ihre Beschaffungsstrategie zu ändern. "Plusminus" besucht einige von ihnen und zeigt, wie sie sich künftig gegen Lieferschwierigkeiten wappnen und was das für die deutsche Wirtschaft und deutsche Verbraucherinnen und Verbraucher bedeutet.

Stand: 14.01.2022 12:02 Uhr

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.