SENDETERMIN Mi, 09.10.19 | 22:15 Uhr | Das Erste

Bahn versus Flieger – wird Bahnfahren mit dem Klimapaket günstiger?

PlayBahnhof Flughafen Düsseldorf

Inhalt in Kürze:
-
Bahnfahren soll mit dem Klimapaket günstiger werden
- Flug- und Bahnreisen sind innerhalb Deutschlands fast gleich teuer
- Bahnfahren lohnt sich gegenüber der Fahrt mit dem Auto schon ab 30 Kilometer Entfernung

Jahrelang hat die Bundesregierung ihre Klimaziele verfehlt – und verspricht jetzt nach massiven Protesten von Schülern und Wissenschaftlern, mit dem Klimaschutzpaket nachzubessern.

Der Plan: Bahnfahren billiger, Flugreisen teurer

Ein Teil des Pakets soll Bahnfahren günstiger und Flugreisen teurer machen. Der Plan: Alle Bahntickets sollen pauschal zehn Prozent billiger werden. Dagegen sollen Kurzstreckenflüge pro Ticket bis zu 3,69 Euro teurer werden.

Im Vergleich sind Bahn und Flug nicht weit auseinander

Beispiel: Düsseldorf – München. Bei einer Testbuchung für einen Flug an Allerheiligen kostet der Flug hin und zurück knapp 175 Euro. Mit der Verteuerung aus dem Klimapaket werden es nach Expertenschätzung fast 182 Euro sein.

Und die Bahn? Auf dem gleichen Weg am gleichen Datum kostet die Reise knapp 200 Euro. Rechnet man die zehn Prozent Abschlag durch das Klimapaket mit ein, macht das rund 180 Euro. Mit Klimapaket spart man mit der Bahn zwei Euro.

Vorstellung des Klimapakets durch Vertreter der großen Koalition.
Vorstellung des Klimapakets durch Vertreter der großen Koalition. | Bild: WDR

Stichprobe: Würden Fluggäste umsteigen?

Doch funktioniert das? Plusminus hat eine Stichprobe am Flughafen Düsseldorf gemacht. Würden Fluggäste tatsächlich bei Reisen innerhalb von Deutschland auf die Bahn umsteigen? Die Fluggäste sind eher skeptisch. Und auch die Mobilitätsexpertin Jutta Deffner sieht keinen großen Vorteil für die Bahn: "Ich denke, dass solche kleinen Preisunterschiede zwischen Bahn und Flugzeug bei Inlandsflügen nicht ausreichen, um das Verhalten zu verändern. Da muss die Bahn attraktiver werden, pünktlicher vor allem und auch in gewisser Weise komfortabler".

Auto bleibt beliebtes Fortbewegungsmittel

Und Autofahren? Die niedrigere Bahnpreise sind ein ganz zentraler Punkt im Klimapaket, wie Finanzminister Olaf Scholz (SPD) betont. "Wir wollen, dass man häufiger sich entscheidet, von den Möglichkeiten des Schienenverkehrs Gebrauch zu machen zum Beispiel, und auch des öffentlichen Nahverkehrs."

Autos auf der Autobahn
Nach wie vor setzen viel auf das Auto. | Bild: WDR

Dennoch nutzen viele Menschen etwa für die Fahrt nach Köln das Auto. Absurd: Denn hier im Regionalverkehr ist die Bahn preislich oft günstiger – bundesweit, auch ohne Klimapaket. In NRW kostet ein Bahnticket für bis zu fünf Personen 46 Euro. Für Singles kostet das Ticket für einen Tag in ganz NRW 31 Euro.

Auto kostet etwa 75 Cent pro Kilometer

Was kostet im Vergleich dazu das Auto? Das wollen wir genauer wissen und haben beim ADAC nachgefragt: Realistisch gerechnet kostet ein Durchschnittsauto mit Wertverlust, Steuer, Haftpflichtversicherung, Werkstatt und Sprit bei einer Laufleistung von 15.000 km pro Jahr 78,5 Cent pro Kilometer.

Damit wird das Auto von Köln aus gerechnet schon ab rund 30 Kilometern Entfernung teurer als die Bahn. Wohlgemerkt: Für fünf Personen, eine große Familie! Das Problem: Kaum jemand weiß, wie günstig die Bahn schon jetzt sein kann.

Im Regionalverkehr ist die Bahn jetzt schon oft günstiger als das Auto.
Im Regionalverkehr ist die Bahn jetzt schon oft günstiger als das Auto. | Bild: WDR

Expertin: Geld für die Bahn sollte verdreifacht werden

Hinzu kommen Desinteresse, schlechte Erfahrungen mit der Bahn und ein mieses Image. Können die Milliarden aus dem Klimapaket also etwas ändern? Klimaexpertin Claudia Kemfert meint: "Man hat in der Vergangenheit viel zu viel gespart. Ganze Strecken sind weggefallen, Bahnhöfe sind weggefallen. Das muss alles wieder aufgebaut werden", so Kemfert: "Vorbild sollte die Schweiz sein. Das Geld, was man in die Bahn steckt, sollte mindestens verdreifacht werden. Nur dann wird die Bahn attraktiv."

Autoren: H.–C.  Schultze, G. Witt, J. Schuh
Bearbeiter: Peter Schneider

Stand: 13.11.2019 14:08 Uhr

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mi, 09.10.19 | 22:15 Uhr
Das Erste

Produktion

Westdeutscher Rundfunk
für
DasErste