SENDETERMIN So, 05.05.19 | 23:35 Uhr | Das Erste

Livemusik: Maxi Pongratz

Play"druckfrisch"-Musiker im Mai 2019: Maxi Pongratz
Livemusik: Maxi Pongratz | Video verfügbar bis 05.05.2024 | Bild: ARD

Der "druckfrisch"-Musiker des Monats Mai ist Maxi Pongratz! Maxi Pongratz? Maxi Pongratz ist der Kopf und die Stimme der Oberammergauer Musikanarchisten von "Kofelgschroa", dank denen das Trocknen der Wäsche in der Sonne zum bayerischen Kulturgut geworden ist ("Wie schön ist das eigentlich"). Weil "Kofelgschroa" gerade pausieren, aber Maxis Kreativität nicht, ist er gerade solo unterwegs. Mit seinem neues Lied über das "Leiden" ("Ich kann mich wieder mal nicht entscheiden") tritt er bei "druckfrisch" zum ersten Mal auf; es eröffnet seine neue CD und – da sind wir uns sicher – auch seine zweite Karriere als Solo-Künstler.

Auch sonst viel musikalisches Landleben in der Sendung. Lil Nas X hat seine Songs bisher fast nur im Internet veröffentlicht und eigentlich kam mehr als diesen einen Song: "Old Town Road". Der allerdings hat in einer Woche dort alle Straming-Rekorde gebrochen und eine ganze neue Musikrichtung, den Country-Trap erfunden. Aus den Country-Charts hat man den Cowboyhut tragenden Schwarzen dennoch verbannt. Dafür führt er jetzt die Hip-Hop und die allgemeinen Charts an. Mit seinem "absurden Aufstieg" (so das Pop-Zentralorgan "Die Zeit") hat sich der gerade mal 20-jährige einen Plattenvertrag bei einem Major-Label und ein Air-Play bei "druckfrisch" verdient. Beides schließt sich sonst ja sonst aus, aber der schaukelnde Hip-Hop-Song mit Banjo über Pferde ist einfach zu perfekt, als Einleitung zu den Interviews mit  George R. R. Martin.

Begonnen hat die Sendung ebenfalls mit Pferde-Musik: Der Tod des Winnetou-Komponisten Martin Böttcher, dem viele der heute über 50-jährigen die erste musikalische Gänsehaut ihres Lebens verdanken, gibt uns Gelegenheit eines seiner unsterblichen Stücke wieder zu spielen. Wir wählten zum Flug über den irrfahrenden Denis Scheck die B-Seite der "Old-Shatterhand-Melodie"  aus "Der Schatz im Silbersee": die "Tramp-Melodie" und ja, der leichte Schauder beim Einsetzen der Streicher stellt sich bei uns immer noch ein.

Definitiv nichts mit dem Landleben zu tun hat die norwegische Sängerin Aurora. Ihr "Murder Song (5, 4, 3, 2, 1)" begleitet Charles Lewinsky ins Gefängnis. Angeblich heißt die Sängerin mit Vornahmen wirklich so, was angesichts der gleichklingenden Stimme mehr als verwunderlich ist. Musikalisch hat sie keinerlei Berührungsängste. Sie schreibt sowohl Lieder für Fernsehserien, für Kaufhauskettenwerbesprots oder für Lena Meyer-Landrut. Oder aber sie covert Indie-compatibel Oasis und Massive Attack (und weiß, wer Banksy wirklich ist). Und obendrein ist sie "druckfrisch"-kompatibel

Mit dem ältesten Song der Sendung gehen wir in die Nacht und unter den Palmen dahin: Gene Chandlers "Duke of Earl" gehört zur absurden Versammlung der 500 prägendsten Rock'n'Roll-Songs aller zeiten. Joey Ramone, Jimmy Fallon, Robert Plant und die Red Hot Chili Pepper haben die Doo Wop Orgie schon gecovert. Und jetzt ist sie in der 153. Sendung 67 Jahre nach ihrem Erscheinen auch Teil der "druckfrisch"-Geschichte geworden.

InterpretTitel
Martin BöttcherTramp (Der Schatz im Silbersee)
Lil Nax XOld Town Road (I Got The Horses In The Back)
Maxi PongratzLeiden
AuroraMurder Song (5, 4, 3, 2, 1)
Gene ChandlerDuke Of Earl

Stand: 05.05.2019 18:31 Uhr

13 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So, 05.05.19 | 23:35 Uhr
Das Erste

Produktion

Mitteldeutscher Rundfunk
für
DasErste