SENDETERMIN So., 17.03.24 | 23:35 Uhr | Das Erste

Florence Hazrat: "Das Ausrufezeichen"

PlayDruckfrisch März Florence Hazrat
Florence Hazrat: "Das Ausrufezeichen" | Video verfügbar bis 17.03.2029 | Bild: ARD

Es ist laut, sorgt für Aufregung und geht vielen als Signal der Übertreibung auf die Nerven: das Ausrufezeichen. Keine Boulevardzeitung kann darauf verzichten, Theaterkönige rufen nach einem "Königreich für ein Pferd!", Popbands nennen sich "Wham!" – und im kanadischen Bundesstaat Quebec gibt es sogar ein Städtchen namens "Saint-Louis-du-Ha! Ha!".

In ihrem von Beispielen nur so strotzenden Buch "Das Ausrufezeichen – Eine rebellische Geschichte" rekonstruiert die Literaturwissenschaftlerin Florence Hazrat die Karriere dieses Satzzeichens seit seiner Erfindung im 14. Jahrhundert - in Literatur und Kunst, von der mittelalterlichen Handschrift bis zum Comic.

Expressionisten streuten Ausrufezeichen en masse über ihre Texte, Adorno ekelte sich vor den pompösen, aber hohlen "lautlosen Beckenschlägen", Donald Trump postet fast nichts ohne !!!. Florence Hazrats Geschichte eines rebellischen Interpunktionszeichens zeigt, was alles hinter einem Punkt und einem Strich stecken kann. Manchmal lohnt es sich, das Selbstverständlichste nicht einfach selbstverständlich zu nehmen.

Florence Hazrat: "Das Ausrufezeichen" (Harper Collins)

Stand: 17.03.2024 15:59 Uhr

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt über das Kontaktformular an die ARD-Zuschauerredaktion: https://hilfe.ard.de/kontakt/. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.