SENDETERMIN So, 21.05.17 | 23:05 Uhr | Das Erste

Katastrophe Bienensterben – Maja Lundes Bestseller zu einem Menschheitsproblem

Ein Mann zeigt einem anderen eine Bienenwabe.
Bienen sind für die Menschheit lebenswichtig. | Bild: NDR

Sie gelten als fleißig und unermüdlich, einige fürchten sie, dabei sie sind unsere wichtigsten Hilfsarbeiter: Ohne Bienen müsste die Menschheit hungern. Wenn sie nicht die Blüten dieser Welt bestäuben, wächst nur noch ein Bruchteil unserer Nahrung. Doch es sterben immer mehr Bienenvölker als Folge von menschengemachter Umweltvergiftung, Monokultur und Schädlingsbefall. Diesem brisanten Thema widmet sich die Norwegerin Maja Lunde in ihrem Roman "Die Geschichte der Bienen". Über drei Zeitebenen erzählt sie von unserer Verbundenheit mit den emsigen Helfern, wie wir ihre Lebensgrundlagen zerstören und von den katastrophalen Folgen ihres Verschwindens für uns und unsere Kinder. Ein so aufrüttelndes wie wichtiges Buch für unsere Zukunft.

Drei Schicksale zu unterschiedlichen Zeiten

Ihr Roman beginnt in der Zukunft, im Jahr 2098. In China. Hauptfigur ist eine Arbeiterin in einer Welt, in der es keine Bienen mehr gibt, Menschen müssen dann Pollen sammeln und die Pflanzen selbst bestäuben. Von Hand, Blüte für Blüte, so wie es heute schon in manchen Regionen in China gemacht werden muss, weil die Bienen dort ausgestorben sind. Der Roman treibt das konsequent weiter: Es gibt kaum noch Obst und Gemüse, alle hungern. Die Arbeiterin beginnt, das System zu hinterfragen, als ihrem Kind etwas zustößt. Eine düstere Zukunft ist das, ohne Bienen.

Der Roman verwebt drei Schicksalen in unterschiedlichen Zeiten und Kontinenten, spielt nicht nur in der Zukunft, sondern auch in der Vergangenheit, blickt zurück auf die Anfänge der modernen Imkerei. Ein Forscher in England, in einer Lebenskrise, erfindet 1852 mit seiner Tochter einen der ersten Bienenstöcke.

Der dritte Strang spielt in der Gegenwart, einem Imker in den USA sterben plötzlich alle Bienen. Alle drei Familien hängen vom Schicksal der Bienen ab. Und zwischen den Generationen geht einiges schief. Maja Lunde beobachtet genau und nimmt die Kleinen im Blick – die Bienen wie die Kinder.

Die großen Fragen der Menschheit

Das Cover des Buches "Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde.
Alles hängt mit allem zusammen, so einfach und kompliziert ist das. | Bild: NDR

Der Roman stellt die großen Fragen: Wie gehen wir um mit der Natur? Wie weit treiben wir die Ausbeutung - mit Gift, Gentechnik und Monokulturen? Wieso lassen wir zu, dass womöglich die Zukunft unserer Kinder zerstört wird? Ihr ist ein hochaktueller, ein toll erzählter, ein packender Roman gelungen. Drei Schicksale über die Jahrhunderte - meisterhaft verknüpft mit der Geschichte der Bienen. Das Aussterben der Bienen – hoffentlich bleibt es nur eine Fiktion.

Maja Lunde über ihr Buch:

»Alles hängt mit allem zusammen, so einfach und so kompliziert ist das. Auch im Bienenstock ist jede noch so kleine Biene wichtig. Darüber denke ich viel nach. Wie die kleine Biene in meinem Garten mit dem globalen Bild zusammenhängt, wie alles, was wir tun, etwas anderes beeinflusst.«

Buchtipp
Die Geschichte der Bienen
Von Maja Lunde
btb Verlag, März 2017
ISBN: 978-3-442-75684-1
Preis: 20 Euro

(Beitrag: Edith Beßling)

Stand: 22.05.2017 13:17 Uhr

21 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So, 21.05.17 | 23:05 Uhr
Das Erste

Produktion

Norddeutscher Rundfunk
für
DasErste