SENDETERMIN So, 20.10.19 | 23:05 Uhr | Das Erste

Die drohende Klimakatastrophe

PlayLuisa Neubauer

Luisa Neubauer, "Fridays for Future":

"Mit der jungen Generation rund um Fridays For Future ist eine Generation erwachsen, die diese Frage beantwortet, ein für alle Mal. Denn auf einmal passt die Zeitspanne von Handeln bis Konsequenzen in eine Lebenszeit einer Generation – das sind wir. Und daran kommt man nicht vorbei."

Claus Leggewie, Politikwissenschaftler:

"Wenn drei Dinge zusammenkommen – erstens, bestimmte technologische Entwicklungen, zweitens, eine gute Gesetzgebung und drittens eine soziale Bewegung, die von unten Duck macht – dann halte ich es für absolut möglich, dass wir die Klimaziele noch erreichen. Wenn ich dieser Auffassung nicht wäre, würde ich meinen Kindern und Enkeln nicht ins Gesicht sehen können. Das heißt, wir sind auch verpflichtet, nicht an etwas zu glauben sondern dafür zu arbeiten."

Robert Habeck, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen:

 "Es geht natürlich auch um Eisbären und Pinguine und denen wünsche ich alles Gute. Aber im Kern geht es darum, die Anpassung der Gesellschaft an die Erderwärmung so steuern zu können, dass sie unter freiheitlichen Bedingungen erfolgt."

Sophie Passmann, Autorin:

"Also was mit Sicherheit eine Sache ist, die wir nicht wegdiskutieren können, ist, dass dieses System, das immer auf Wachstum beruht, dafür sorgt, dass die Erde immer wärmer wird. Und daran müssen wir arbeiten. Und ich glaube, das ist die erste entscheidende Aufgabe für die nächsten Jahre."

Richard David Precht, Philosoph:

 "Wenn wir jetzt nicht bestimmte Verbote machen, werden zukünftige Regierungen, wer auch immer darin sitzt, radikalere Verbote machen müssen. Das muss man sich auch vorstellen. Im Grunde genommen läuft uns ja die Zeit weg. Wir werden dann in einer Welt leben die unter den Folgen von mehr als 1,5 Grad Temperaturanstieg zu leiden hat – mit all den Konsequenzen. Und da werden wir dann in einer "Ökodiktatur" leben. Und zwar egal welche Partei dieses Land regiert. Wenn wir die "Ökodiktatur" verhindern wollen, müssen wir jetzt Verbote machen, damit die Lage nicht so eskaliert, dass wir eine "Ökodiktatur" brauchen."

Stand: 21.10.2019 09:16 Uhr

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So, 20.10.19 | 23:05 Uhr
Das Erste

Produktion

Hessischer Rundfunk
für
DasErste