SENDETERMIN Mo, 04.02.19 | 03:55 Uhr | WDR Fernsehen

Lou Doillons drittes Album "Soliloquy"

Magische Monologe

PlayLou Doillon
Lou Doillons drittes Album "Soliloquy" | Video verfügbar bis 03.02.2020 | Bild: WDR

Sie ist Model, Schauspielerin, Künstlerin, Stil-Ikone und seit einigen Jahren auch Musikerin: Lou Doillon, Tochter der englischen Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin und des französischen Regisseurs Jacques Doillon.

Als sie fünf Jahre alt war, stand sie zum ersten Mal vor der Kamera – gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer damals schon erfolgreichen Halbschwester Charlotte Gainsbourg in Agnès Vardas "Zeit mit Julien".

Lange Zeit schien unklar, welchen Weg sie einschlagen würde. Sie spielte in mehreren Filmen ihres Vaters mit. Im Alter von 16 modelte sie für Givenchy, und mit 19 wurde sie Mutter eines Sohnes.

Befreiungsschlag

Charlotte Gainsbourg, Jane Birkin and Lou Doillon 2016
Charlotte Gainsbourg, Jane Birkin and Lou Doillon 2016 | Bild: ddp images

Lou Doillon brauchte Zeit, bis sie aus dem Schatten der berühmten Familie heraustrat. Als sie 2012 ihr Debüt-Album "Places" mit selbst komponierten und getexteten Liedern aufnahm, hielt sie ihre Pläne zunächst geheim. Sie wollte unabhängig sein, sich nicht beeinflussen lassen. Das Album wurde ein Riesen-Erfolg. In Frankreich stand es auf Platz 3 der Charts – für Lou Doillon ein Befreiungsschlag.

"Mir macht es großen Spaß, Lieder zu schreiben", sagt sie. "Das ist etwas, was ich ganz allein machen kann. Ich brauche das für mein inneres Gleichgewicht. Als Schauspielerin oder Model musst du dich immer den Wünschen der anderen unterordnen. Mir macht das Angst."

"Soliloquy"

Drei Jahre nach ihrem zweiten Album "Lay Low" erscheint am 1. Februar ihr drittes. "Soliloquy" heißt es –"Selbstgespräch". Auch wenn die Songs diesmal weniger melancholisch sind, gibt Lou Doillon mit ihrer markanten Stimme viel von sich preis.

"Ich habe immer einen Stift und ein Stück Papier dabei, egal wo ich bin. Komponieren und texten kann ich überall. Das bedeutet Freiheit für mich."

Die Musik hat für sie etwas Magisches. Sie stellt eine Verbindung her zwischen den Menschen. "Ich schreibe für mich. Aber ich singe für andere. Und dann gehört das Lied ihnen. Was für eine Freude!"

"En Famille"

Die Schauspielerei hat Lou Doillon vor acht Jahren aufgegeben – vorläufig zumindest. Stattdessen nimmt sie sich Zeit zum Zeichnen. 2017 erschien ihr Band "Drawings".

Und als Model ist sie auch noch zu sehen. Im vergangenen Jahr widmete die französische "Vogue" das Cover ihrer Dezemberausgabe drei starken Frauen: Lou Doillon, Jane Birkin und Charlotte Gainsbourg. "Noël en famille" ("Weihnachten in der Familie") war das Bild überschrieben. Lou Doillon hat es gefallen.

Autorin des TV-Beitrags: Hilka Sinning

Stand: 13.09.2019 02:30 Uhr

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo, 04.02.19 | 03:55 Uhr
WDR Fernsehen

Externe Links

Produktion

Westdeutscher Rundfunk
für
DasErste