SENDETERMIN So., 19.06.22 | 23:05 Uhr | Das Erste

Die Künstlerin Chang En-Man

Schnecken, Schleim und Kolonialismus

PlayChang En-Man
Die Künstlerin Chang En-Man | Video verfügbar bis 19.06.2023 | Bild: HR

Etwas dringt ein und zerstört – um dann Teil dieser Kultur zu werden. In diesem Spannungsfeld bewegt sich die Kunst von Chang En-Man.

Seit 2009 untersucht die Taiwanerin die Reiserouten der afrikanischen Riesenschnecke, einer invasiven Art, 1933 von japanischen Besatzer:innen in Taiwan eingeführt. Das Tier griff das Ökosystem und die Landwirtschaft an – und wurde Teil der Ernährung der indigenen Völker. Mit ihrer Kunst untersucht Chang En-Man den Zusammenhang zwischen der Geschichte des Imperialismus und der Modernisierung der Indigenen Bevölkerung.

Ihre Kunstinstallation "Floating for Snails" nimmt die documenta-Besucher:innen mit auf diese Reise, und versucht, das transformative Potenzial von Kunst erlebbar zu machen.

Beitrag: Alisa Schmitz

Stand: 19.06.2022 21:58 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 19.06.22 | 23:05 Uhr
Das Erste

Produktion

Hessischer Rundfunk
für
DasErste