SENDETERMIN So., 05.04.20 | 23:30 Uhr | Das Erste

"ttt" Heimspiele

PlayDie Regisseurin Doris Dörrie
"ttt" Heimspiele | Video verfügbar bis 05.04.2021 | Bild: Doris Dörrie

Noch ist nicht alles verloren. "ttt" macht weiter. Trotz Kontaktsperre in Deutschland. Jetzt übernehmen die Künstler aus ihren Wohnzimmern.  

Natürlich gibt es das Klischee vom einsamen Künstler. Alleine ringend mit sich und der Muse. Doch es stimmt nicht. Kreative Menschen sind angewiesen auf Kontakt zu anderen Menschen, auf deren Inspiration, auf Austausch und Auseinandersetzung mit ihnen und nicht zuletzt natürlich auch auf ihr Publikum. Versiegt also diese Quelle künstlerischen Schaffens in Zeiten der Kontaktsperre? Wir konnten feststellen: Im Moment sind die Kreativ-Reservoirs noch wohlgefüllt.

Josef Hader

Josef Hader
Josef Hader | Bild: Josef Hader

Josef Hader hat "ttt" mit dem Smartphone diese Videobotschaft geschickt: "Es gibt ganz sicher Sachen im Leben, die kann man verstandesmäßig nicht erklären, aber sie geben ganz vielen Menschen Halt im Leben: Musicals, Online-Gottesdienste, Tantra-Seminare. Was mir persönlich am meisten hilft: Psychopharmaka. Sehr gut runterkommen tue ich auch mit dem Anhören alter Kabarettprogramme von mir. Ich brauche seitdem viel weniger Schlaftabletten."

Helge Schneider

Helge Schneider
Helge Schneider | Bild: Helge Schneider

Kunst aus dem Hausarrest. Gestrandet, wie wir alle. Künstler erzählen uns, wie sie mit der Quarantäne umgehen. Helge Schneider meldet sich vom Klavier. "Ja, was macht man so den ganzen Tag jetzt? Sachen in die Tiefkühltruhe stopfen, bisschen Klavier üben. Spaziergang ... alleine! Fahrrad putzen, Miniatureisenbahn aufbauen. Rasenmähen. Brot backen lernen. Erste-Hilfe-Kurs nochmal, zu Hause. Per Internet!"

Doris Dörrie

Doris Dörrie
Doris Dörrie | Bild: Doris Dörrie

Regisseurin Doris Dörrie empfiehlt: "Morning Pages". Den Dämonen trotzen. "Jeden Tag zehn Minuten vor sich hin schreiben. Ohne Nachzudenken, ohne zu korrigieren. Am besten mit der Hand. Gerade im Moment gehen uns sehr viele Ängste durch den Kopf. Und da hilft es, das einfach aufzuschreiben. Und sich zu erinnern: Was man alles so gespeichert hat, auf der großen Festplatte im Gehirn. In all den Jahren, die wir auf der Welt sind." 

Petra Reski

Petra Reski
Petra Reski  | Bild: Petra Reski

Und dann – bei all der Enge, die uns gerade umgibt – geht er auf: der Blick. Venedig. Auf einmal ist dort: Weite. Und Stille. Die Schriftstellerin Petra Reski lebt hier. Die wenigen verbliebenen Einwohner haben Venedig jetzt nur für sich. "Wir können nur hoffen, dass sich dieses Bild, diese Schönheit, die Venedig jetzt herschenkt an wenige: dass sich das im Gedächtnis der Regierenden niederschlägt. Denn normalerweise sehen die Venedig immer nur als ein 'brand' das es zu verkaufen gilt. Venedig verschenkt jetzt einfach seine Schönheit. Und das finde ich als Schriftstellerin extrem inspirierend und großzügig."

Aktionskünstler Flatz

Aktionskünstler Flatz bekämpft das Virus, indem er es in einem Film zum Gummiball macht. Er schickt uns seinen Gruß aus seinem Atelier im Ausnahmezustand. 

Was alle Videos vereint, die wir bekommen, ist eine große Lust am Spiel. Es geht weiter. titel thesen temperamente – auf Instagram.

Autorin: Ronja Mira Dittrich

Zu den "ttt" Heimspielen auf Instagram hier entlang.

Stand: 05.04.2020 19:10 Uhr

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 05.04.20 | 23:30 Uhr
Das Erste

Produktion

Bayerischer Rundfunk
für
DasErste