INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Vor 100 Jahren wurde Außenminister Walther Rathenau ermordet

26.06.22 | 05:47 Min. | Verfügbar bis 26.06.2023

Terroristen der rechtskonservativen Geheimorganisation "Consul" warteten am 24. Juni morgens das Fahrzeug des Außenministers der Weimarer Republik ab, um ihn zu ermorden. Walther Rathenau war Kapitalist, Schöngeist, Jude, Weltbürger und galt als "Linker" unter der Parteimitgliedschaft der DDP, der Deutschen Demokratischen Partei. Eine charismatische, vielfach schillernde Epochenfigur. Für den Romancier Stephan Abarbanell ist er einer der großen Vergessenen der deutschen Geschichte, dessen Leben am 24. Juni 1922, "10 Uhr 50, Grunewald" ein brutales Ende fand.  "ttt" hat mit Stephan Abarbanell über sein Rathenau-Bild gesprochen und den Historiker Prof. Martin Sabrow, Experte für die Geschichte der Weimarer Republik gefragt, was dieser Mord für die junge deutsche Demokratie bedeutete.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.