SENDETERMIN Mi, 20.05.15 | 19:45 Uhr

Stecken Holzspäne in Erdbeerjoghurt?

Vince Ebert
Vince Ebert geht dem Gerücht auf den Grund, demnach sich in Erdbeerjoghurt Sägespäne befinden sollen.  | Bild: ARD / Thomas Kost

An dieser Behauptung ist etwas dran, auch wenn etwas viel Kleineres: Man kann aus Holz Aromastoffe herstellen, die nach Erdbeeren schmecken. Stellt sich die Frage: Warum nehmen die nicht einfach Erdbeeren für den Geschmack? Machen sie ja auch. Etwa eine Erdbeere pro Becher. Mehr wäre wohl einfach zu teuer.

Aber das reicht nicht: Die Erdbeerproduktion auf der Welt würde ausreichen, um gerade mal 5% aller Erdbeerjogurts so schmecken zu lassen, wie wir das erwarten: Erdbeerig. Und da kann man jeden Hersteller verstehen, der sagt: Nehmen wir doch lieber die Aromastoffe statt die empfindlichen Sammelnussfrüchte.

Ja, die Erdbeeren sind gar keine Früchte, sondern kleine Nüsse mit viel rotem Fruchtfleisch. Und in ihnen gibt es einen Aromastoff, der heißt Vanillin. Es ist einer unter 200 – sie haben richtig gehört – 200! Unterschiedliche chemische Strukturen sorgen dafür, dass wir sagen: Schmeckt nach Erdbeere und eben nicht nach Apfel oder Kohlrabi. Und eben dieses Molekül, dieses Vanillin, kann man relativ einfach aus Holz gewinnen. 

Es sind also keine Holzspäne im Erdbeerjoghurt, sondern nur die Aromastoffe der Holzspäne. Sonst würde sich's ja auch nicht so gut verkaufen – allein von der Konsistenz her.

Erstausstrahlung: 12.12.2012

Sendetermin

Mi, 20.05.15 | 19:45 Uhr