SENDETERMIN Mi, 16.10.13 | 19:45 Uhr | Das Erste

Enthält Obst tatsächlich Alkohol?

Vince Ebert
Fahruntüchtig durch Obstverzehr? | Bild: ARD / Thomas Kost

In jedem reifen Obst kann ein kleiner Promilleteufel stecken. In einem Apfel genauso wie in Bananen oder Trauben. Das liegt am Zucker im Obst. Glucose. Oder auch Traubenzucker. Der schmeckt nicht nur uns, sondern auch diesen winzig kleinen Hefezellen, die auf so ziemlich jeder Obstschale der Welt zu finden sind.

Wer weiß, wo die menschliche Zivilisation ohne diese Hefezellen heute stehen würde? Die Hefezellen sind nämlich hinter dem Traubenzucker her. Sie zerkleinern ihn und bauen ihn ab, zu Alkohol! Naja, eigentlich machen sie ihr kleines Geschäft und dadurch entsteht Alkohol.

Das Problem: An den Traubenzucker im Fruchtfleisch müssen die Hefezellen ja erst mal ran kommen. Sie müssen also durch die Schale durch. Und dabei ist ihre mikrokleine Körpergröße von Vorteil. Die Hefezellen sind so klein, da passen über fünftausend bequem zwischen zwei Millimeter-Striche. Da reicht schon ein winzig kleiner Riss in der Schale oder Einstichlöcher von Insekten, und schon schlüpfen die Hefezellen ins Fruchtfleisch und beginnen mit der alkoholischen Gärung.

Was glauben Sie, nach wie vielen Bananen wäre ich zum Beispiel fahruntüchtig? Fünf reife mittelgroße Bananen enthalten so viel Alkohol wie ein kleines Bier: Zehn Gramm Ethanol. Bei meinen Maßen müsste ich also rund 20 Bananen essen, bis ich fahruntüchtig wäre, puh, ich glaube, da nehme ich lieber das Bier und mein Fahrrad.

Erstausstrahlung: 27.02.2013

Sendetermin

Mi, 16.10.13 | 19:45 Uhr
Das Erste