SENDETERMIN Mi, 18.03.15 | 19:45 Uhr | Das Erste

Wie gefährlich ist Gefrierbrand?

PlayVince Ebert
Wie gefährlich ist Gefrierbrand? | Video verfügbar bis 24.05.2020 | Bild: ARD/Felix Grünschloß

Die größten Gefahren lauern ja rein statistisch in den eigenen vier Wänden. Ganz oben auf der Liste: Gefrierbrand. Marion Hagen aus München möchte wissen: Wie gefährlich ist Gefrierbrand?

Die gute Nachricht vorweg: Obwohl dieses Hüftsteak an der Stelle schwarzgrau verfärbt ist, ist es einfach nur ausgetrocknet. So ähnlich wie ein Stückchen Wurst, das zu lange an der warmen Luft liegt. Alle wasserhaltigen Lebensmittel haben die Tendenz, bei Raumtemperatur Feuchtigkeit an die Umgebung abzugeben. Auf Dauer trocknet also alles aus. Und deswegen haben schlaue Leute das Tiefkühlen erfunden. Das Wasser in den Lebensmitteln wird gefroren und ist als Feststoff sicher eingeschlossen.

Das gemeine ist nur, selbst wenn Sie alles gefroren halten, austrocknen kann es trotzdem. Bei den üblichen Minus 18° im Gefrierschrank kann das Eis zwar nicht schmelzen, aber verschwinden kann es dennoch. Genauso wie diese Jodkristalle hier, wenn man sie erhitzt. Job sublimiert, das heißt, es geht direkt von fest in gasförmig über. Und genau dasselbe passiert in Ihrer Gefriertruhe. Das Eis verwandelt sich direkt in Wasserdampf. Die Lösung: begrenzen Sie den Raum, in dem sich der Wasserdampf ausbreiten kann. Ihr Gefriergut verliert dadurch kaum Flüssigkeit. Und wenn doch mal etwas im Gefrierschrank anbrennt, keine Angst… sieht zwar ekelig aus, gefährlich ist es nicht.

Sendetermin

Mi, 18.03.15 | 19:45 Uhr
Das Erste