00:35

Der Usedom-Krimi

  • tipp
  • Video verfügbar

Mutterliebe – Der Usedom-Krimi

Details
Besetzung
Termine
Service

Spielfilm Deutschland 2019

Haftanstalt Swinemünde: Die langen Gefängnisgänge wecken bei Ex-Staatanwältin Karin Lossow unangenehme Erinnerungen. Doch diesmal muss sie bloß in den Besucherraum. Holm Brendel vom Kommissariat Heringsdorf hat sie gebeten, seine Jugendliebe Martina zu besuchen, um sich ein Bild von ihrem Fall zu machen. Martina Gentsch sitzt seit zwei Jahren in Untersuchungshaft. Sie hat ihren Geliebten erschossen – aus Notwehr, wie sie sagt. Doch die Anklage lautet auf Mord. Der ermittelnde Kommissar Lucjan Gadocha habe Beweise vom Tatort entfernt, beteuert Martina. Es fällt Karin schwer, ihr zu glauben.

Holm Brendel jedoch ist von Martinas Unschuld überzeugt. Als ihr Anwalt ihm einen Durchbruch in diesem Fall ankündigt, scheint Martinas Entlassung zum Greifen nah – doch in der Nacht darauf verunglückt der Anwalt mit seinem Sportwagen. Holm ist sich sicher, dass der Anwalt aus dem Weg geräumt wurde. Seine Kollegin Ellen Norgaard übernimmt die Ermittlungen in diesem Fall, forscht auf Usedom aber insgeheim nach etwas ganz anderem. Unterdessen kreuzen sich immer wieder die Wege von Karin Lossow und dem polnischen Kommissar Gadocha. Doch kann sie ihm trauen?

Der Usedom-Krimi

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Karin Lossow Katrin Sass
Ellen Norgaard Rikke Lylloff
Holm Brendel Rainer Sellien
Dr. Brunner Max Hopp
Lucjan Gadocha Merab Ninidze
Martina Gentsch Theresa Scholze
Stefan Thiel Peter Schneider
Liane Gentsch Lucie Hollmann
Karol Piotrowski Tomek Nowicki
Björn Lewe Jörn Knebel
Tadeusz Pazdan Lukasz Simlat
Kerstin Klum Elisa Thiemann
Alicija Cionek Alma Bajric
Daria Cionek Kasia Borek
Lara Gentsch Matilda Jork
Lars Gentsch Cai Cohrs
Musik: Colin Towns
Kamera: Dominik Berg
Buch: Marija Erceg
Regie: Uwe Janson
Der Usedom-Krimi
Der Usedom-Krimi

WIEDERHOLUNG

Das Erste, 21./22.. Februar 2019, 00:35 Uhr

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter http://www.daserste.de/Mediathek/+ Livestream
Verweildauer: 3 Monate

Der Usedom-Krimi

02:05

Tagesschau

    Bald kommt ein Video

Details
Service

KONTAKT / AUTOGRAMME

ARD-Aktuell
(Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, tagesschau24)
NDR/ARD-aktuell
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 41560
Fax: +49 40 41565429
E-Mail: redaktion@tagesschau.de
oder fernsehen@ndr.de
http://www.tagesschau.de

Autogrammwünsche richten Sie bitte schriftlich an die vorgenannte Redaktion. Ein frankierter und rückadressierter Umschlag ist beizulegen.

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek

PODCAST mit Downloadmöglichkeit (ganze Sendung als Videopodcast)

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen ein Mitschnitt dieser Sendung verfügbar ist, erfragen Sie bitte beim zuständigen Mitschnittdienst:

Norddeutscher Rundfunk
NDR Media GmbH
Mitschnittservice
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 44192441
Fax: +49 40 44192443
E-Mail: mitschnittservice@ndr.de
http://www.ndrmitschnittservice.de

LINKS

Aktuelle Informationen finden Sie online unter
http://www.tagesschau.de

Anti-Fake News-Portal Faktenfinder
http://faktenfinder.tagesschau.de

Die Redaktion von ARD-Aktuell bietet Hintergrundinformationen zu ihrer Arbeit im mit dem "Grimme Online Award" ausgezeichneten Blog
http://blog.tagesschau.de

ARD Jahresrückblicke 1952 bis heute
http://www.tagesschau.de/jahresrueckblick

Chronologisch sortiertes Archiv der Sendungen Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin und dem Bericht aus Berlin
http://www.tagesschau.de/multimedia/video

Etliche Ausgaben der „Tagesschau" aus dem Jahr der Wiedervereinigung 1989
http://www.tagesschau.de/inland/wendeherbst100.html

Informationen zur Sendung ''Bericht aus Berlin''
http://www.berichtausberlin.de

tagesschau auf Instagram
https://www.instagram.com/tagesschau/

App

http://www.tagesschau.de/app/

SONSTIGE FAKTEN (A-Z) 

ARD-aktuell

ARD-aktuell ist seit 1977 die zentrale Fernseh-Nachrichtenredaktion der ARD. Grundlage
von ARD-aktuell ist eine Verwaltungsvereinbarung aller neun Landesrundfunkanstalten
der ARD, in der die Organisation der Redaktion und die grundsätzliche Struktur festgelegt
wurden. Am NDR-Standort Hamburg-Lokstedt werden Tagesschau, Tagesthemen, Nacht-
magazin und der Informationskanal tagesschau24 produziert. Alle Formate werden live
gesendet.

Die Tagesschau nutzt vielfältige Ausspiel- und Verbreitungswege. Zuschauer und User
können sich auch mobil über alle Formate von ARD-aktuell informiert halten.
In der Redaktion arbeiten insgesamt ca. 130 Redakteurinnen und Redakteure rund um
die Uhr.  Erster Chefredakteur (seit Januar 2006: Dr. Kai Gniffke), zweiter
Chefredakteur: Marcus Bornheim. Erster und zweiter Chefredakteur werden von den ARD-Intendantinnen und Intendanten mit Zwei-Drittel-Mehrheit gewählt. 

BGH-URTEILE:

SWR-Fernsehen
Redaktion Recht
76037 Karlsruhe
Tel.: +49 721 176190 und 91
Fax: +49 721 176196
E-Mail: ratgeber-recht@swr.de

SPENDENKONTEN

http://www.tagesschau.de/mehr/spendenkonten/index.html

SPRECHER / MODERATOREN / KORRESPONDENTEN

http://intern.tagesschau.de
http://korrespondenten.tagesschau.de/

WETTER

Das Wetter in der Tagesschau wird vom HR produziert (Sprecher: HR)

TWITTER

Tagesschau
https://twitter.com/#!/search/%23Tagesschau

Tagesthemen
https://twitter.com/search/%23Tagesthemen

Nachtmagazin
https://twitter.com/#!/search/nachtmagazin

Tagesschau Sendungs Fallback

02:10

Toni Costa – Kommissar auf Ibiza: Küchenkunst

    Bald kommt ein Video

Filme im Ersten

Details
Besetzung
Service

Spielfilm Deutschland 2012

Das Restaurant von José Arrabal gehört zu den Gourmettempeln Ibizas. Umso größer ist das Aufsehen, als eines Morgens sein Sous-Chef Inaki ermordet in der Restaurantküche aufgefunden wird. Ein Stich ins Herz hat den aufbrausenden Küchenmeister getötet.

Bei so einem Fall bleibt Kommissar Toni Costa keine Wahl: Entnervt sagt er den lange geplanten Urlaub mit seiner Freundin Karen ab und nimmt die Ermittlungen auf. Sein Chef Santander macht mächtig Druck, denn auch er gehört zum einflussreichen Freundeskreis Arrabals.

In dem Azubi Pedro finden der Kommissar und seine Kollegin Elena schnell einen Verdächtigen: Er hat ein Motiv und kein Alibi. Wenig später aber stellt sich heraus, dass der Mörder es scheinbar gar nicht auf Inaki abgesehen hatte, sondern auf Arrabal selbst. Mit einem vergifteten Dessert wollte er den Sternekoch am Tag seiner Hochzeit mit der schönen Carmen ins Jenseits befördern. Dessen rechte Hand kam ihm dabei offenbar in die Quere.

Damit vergrößert sich der Kreis potenzieller Tatverdächtiger mit einem Schlag erheblich, denn Feinde und Neider hat Arrabal genug. Zum Beispiel einen ehemaligen Sous-Chef, der wegen eines kulinarischen Kunstfehlers entlassen wurde und dem er zuvor Carmen ausgespannt hatte. Ohnehin scheint die verführerische Südamerikanerin den Männern gleich reihenweise den Kopf zu verdrehen, vor allem jenen, die ihren gesellschaftlichen Aufstieg beschleunigen können. Sollte ein eifersüchtiger Liebhaber ihrem Mann nach dem Leben trachten? Oder gar sie selbst?

Tatsache ist, dass Inaki nicht der einzige Tote bleibt. Fieberhaft geht Costa jeder Spur nach, vernachlässigt über den Fall sogar die kriselnde Beziehung zu Karen – und findet sich schließlich in einem Sumpf aus Bestechlichkeit, Intrigen und Leidenschaft wieder.

Mehr zum Film

Nach "Der rote Regen" bildete der mediterrane Krimi "Küchenkunst" den zweiten Teil der Reihe "Toni Costa – Kommissar auf Ibiza". Auch diesmal diente ein Roman von Kultschauspieler Burkhard Driest als Vorlage, und einmal mehr übernimmt Hardy Krüger jr. die Rolle des engagierten Ermittlers Toni Costa. Erfolgsregisseur Peter Sämann inszenierte die spannende Geschichte an Originalschauplätzen auf Ibiza.

Fernsehfilme im Ersten

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Toni Costa Hardy Krüger jr.
Elena Navarra Edita Malovcic
Karen Delgado Katja Woywood
José Arrabal Gregor Bloéb
Carmen Arrabal Collien Ulmen-Fernandes
Pedro Gonzales Kai Albrecht
Oswaldo de la Reina Dirk Martens
Andrés Lopez Santander Hansjürgen Hürrig
Dr. Torres Bruno F. Apitz
Bischof Antonio Putignano
Diego Martinez Sebastian Goder
Alicia Jasmin Tawil
Musik: Mick Baumeister
Kamera: Michael Praun
Buch: Mathias Klaschka
Regie: Peter Sämann
Fernsehfilme im Ersten

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter http://www.daserste.de/Mediathek/+ Livestream
Verweildauer: 3 Monate

Fernsehfilme im Ersten

03:35

extra 3

    Bald kommt ein Video

Comedy & Satire im Ersten

Details
Termine
Service

Skurrile Realsatiren und jede Menge Politiker am Rande des Nervenzusammenbruchs – Christian Ehring zeigt den Irrsinn der Woche.

Die geplanten Themen der Sendung:

  • Oliver Kalkofes Laudatio für Andreas Scheuer
  • Song für Papst Franziskus: Fiesta Vatikana
  • Ich trumpe jetzt (II)
  • Reporterin Katja Kreml: Die Deutschen und ihre Autoliebe
  • Johannes Schlüter: SPD Genossic-Park
  • ax Giermann als Andrea Nahles
  • Algorithmen im Alltag
  • und vieles mehr

Comedy & Satire
Comedy & Satire

WIEDERHOLUNGEN

Das Erste, 21./22. Februar 2019, 03:40 Uhr
3sat, 22./23. Februar 2019, 02:15 Uhr
RBB, 23. Februar 2019, 22:05 Uhr
tagesschau24, 23. Februar 2019, 22:45 Uhr
ONE, 24./25. Februar 2019, 04:50 Uhr
ONE, 25. Februar 2019, 21:50 Uhr
ONE, 25./26. Februar 2019, 01:20 Uhr

Comedy & Satire

04:25

Brisant

    Video verfügbar

Details
Termine
Service
Brisant

WIEDERHOLUNGEN

Das Erste: montags bis freitags im Spätprogramm nach Mitternacht (Zeit und Länge variieren)

- HR

dienstags bis freitags, 12:10 Uhr
montags bis freitags, 18:25 Uhr

- MDR

dienstags bis freitags, 06:00 Uhr
montags bis freitags, 18:10 Uhr
samstags im Spätprogramm nach Mitternacht (Zeit und Länge variieren)

- NDR

dienstags bis freitags, 12:00 Uhr
 

- ONE

dienstags bis freitags, 06:20 Uhr
dienstags bis freitags, 09:10 Uhr
samstags, 12:20 Uhr
samstags, 19:40 Uhr

- RBB

dienstags bis freitags, 11:30 Uhr

- SR

dienstags bis freitags, 06:00 Uhr
montags bis freitags, 18:15 Uhr

(Stand 01/2019)

KONTAKT 

Mitteldeutscher Rundfunk
Hauptredaktion Information
Redaktion BRISANT
04360 Leipzig
Tel.: +49 341 3009696 (MDR-Publikumsservice)
E-Mail: brisant@mdr.de

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.DasErste.de/mediathek (ausgewählte Beiträge) Beiträge)

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen Sie einen Mitschnitt der Sendung erhalten können, erfragen Sie bitte bei:
Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Mitschnittservice
Telepool GmbH
Tel.: +49 341 35003606
Fax: +49 341 35003630
E-Mail: service@telepool.de
http://www.mdr.de/tv/mitschnitt/index.html

LINK

Informationen zu Themen der Sendung erhalten Sie im Internet
http://www.brisant.de

Brisant

04:55

Tagesschau

    Bald kommt ein Video

Details
Service

KONTAKT / AUTOGRAMME

ARD-Aktuell
(Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, tagesschau24)
NDR/ARD-aktuell
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 41560
Fax: +49 40 41565429
E-Mail: redaktion@tagesschau.de
oder fernsehen@ndr.de
http://www.tagesschau.de

Autogrammwünsche richten Sie bitte schriftlich an die vorgenannte Redaktion. Ein frankierter und rückadressierter Umschlag ist beizulegen.

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek

PODCAST mit Downloadmöglichkeit (ganze Sendung als Videopodcast)

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen ein Mitschnitt dieser Sendung verfügbar ist, erfragen Sie bitte beim zuständigen Mitschnittdienst:

Norddeutscher Rundfunk
NDR Media GmbH
Mitschnittservice
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 44192441
Fax: +49 40 44192443
E-Mail: mitschnittservice@ndr.de
http://www.ndrmitschnittservice.de

LINKS

Aktuelle Informationen finden Sie online unter
http://www.tagesschau.de

Anti-Fake News-Portal Faktenfinder
http://faktenfinder.tagesschau.de

Die Redaktion von ARD-Aktuell bietet Hintergrundinformationen zu ihrer Arbeit im mit dem "Grimme Online Award" ausgezeichneten Blog
http://blog.tagesschau.de

ARD Jahresrückblicke 1952 bis heute
http://www.tagesschau.de/jahresrueckblick

Chronologisch sortiertes Archiv der Sendungen Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin und dem Bericht aus Berlin
http://www.tagesschau.de/multimedia/video

Etliche Ausgaben der „Tagesschau" aus dem Jahr der Wiedervereinigung 1989
http://www.tagesschau.de/inland/wendeherbst100.html

Informationen zur Sendung ''Bericht aus Berlin''
http://www.berichtausberlin.de

tagesschau auf Instagram
https://www.instagram.com/tagesschau/

App

http://www.tagesschau.de/app/

SONSTIGE FAKTEN (A-Z) 

ARD-aktuell

ARD-aktuell ist seit 1977 die zentrale Fernseh-Nachrichtenredaktion der ARD. Grundlage
von ARD-aktuell ist eine Verwaltungsvereinbarung aller neun Landesrundfunkanstalten
der ARD, in der die Organisation der Redaktion und die grundsätzliche Struktur festgelegt
wurden. Am NDR-Standort Hamburg-Lokstedt werden Tagesschau, Tagesthemen, Nacht-
magazin und der Informationskanal tagesschau24 produziert. Alle Formate werden live
gesendet.

Die Tagesschau nutzt vielfältige Ausspiel- und Verbreitungswege. Zuschauer und User
können sich auch mobil über alle Formate von ARD-aktuell informiert halten.
In der Redaktion arbeiten insgesamt ca. 130 Redakteurinnen und Redakteure rund um
die Uhr.  Erster Chefredakteur (seit Januar 2006: Dr. Kai Gniffke), zweiter
Chefredakteur: Marcus Bornheim. Erster und zweiter Chefredakteur werden von den ARD-Intendantinnen und Intendanten mit Zwei-Drittel-Mehrheit gewählt. 

BGH-URTEILE:

SWR-Fernsehen
Redaktion Recht
76037 Karlsruhe
Tel.: +49 721 176190 und 91
Fax: +49 721 176196
E-Mail: ratgeber-recht@swr.de

SPENDENKONTEN

http://www.tagesschau.de/mehr/spendenkonten/index.html

SPRECHER / MODERATOREN / KORRESPONDENTEN

http://intern.tagesschau.de
http://korrespondenten.tagesschau.de/

WETTER

Das Wetter in der Tagesschau wird vom HR produziert (Sprecher: HR)

TWITTER

Tagesschau
https://twitter.com/#!/search/%23Tagesschau

Tagesthemen
https://twitter.com/search/%23Tagesthemen

Nachtmagazin
https://twitter.com/#!/search/nachtmagazin

Tagesschau Sendungs Fallback

05:00

Monitor

    Video verfügbar

Details
Termine
Service

Hochrüsten um jeden Preis: Die neuen nuklearen Pläne der USA

Der Ausstieg aus dem INF-Vertrag ist vor allem ein Erfolg für den Nationalen Sicherheitsberater der USA, John Bolton. Der Hardliner will aufrüsten: konventionell – und atomar. US-Strategiepapiere zeigen, was nun droht: Mittelstreckenflugkörper auf europäischem Boden und Atomwaffen zum niedrigschwelligen Einsatz. Think-Tanks sprechen bereits von „regional begrenzten Atomkriegen“ – und die könnten auch Europa treffen.

Milliarden für den Braunkohle-Ausstieg: Symbolprojekte statt Strukturwandel?

Ende Januar fand die so genannte Kohlekommission einen Kompromiss für den Braunkohleausstieg in Deutschland: Die betroffenen Bundesländer sollen rund 40 Milliarden Euro erhalten, um den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren abzufedern. Doch auf der Liste der vorgeschlagenen Projekte finden sich zahlreiche Maßnahmen, die längst bewilligt sind oder mit zukunftsträchtigen Arbeitsplätzen überhaupt nichts zu tun haben. Experten warnen vor einer Symbolpolitik, die den Steuerzahler Milliarden kosten könnte.

Bürgerliche Fassade, rechte Gesinnung: Die neue Strategie der Rechtsextremen

Lange Zeit schien das Schicksal von Anklam im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns besiegelt: Die Stadt schrumpfte, die NPD marschierte über die Straßen. Jetzt sind die Plattenbauten abgerissen, die Abwanderung ist gestoppt, die Wirtschaft brummt. Doch lassen sich die Nazis wie die grauen Fassaden wegsanieren? Reporter von "Monitor", "docupy" und der ZEIT haben wochenlang recherchiert und sind auf ein rechtsextremes Netzwerk gestoßen, das sich durch das Wirtschaftsleben der Stadt zieht und den Alltag prägt.

Abzug aus dem Mittelmeer: Bundeswehr stoppt Seenotrettung

Etwa 22.500 Menschen hat die Bundeswehr in den letzten vier Jahren aus Seenot im zentralen Mittelmeer gerettet und nach Europa in einen sicheren Hafen gebracht. Doch damit ist jetzt Schluss. Das letzte Schiff wurde abgezogen. "Monitor" zeigt, wie wichtig dieser Einsatz auch für die Soldaten der Bundeswehr war: Man habe „etwas Gutes“ getan. Es sei "keine Option, die Leute nicht aus dem Wasser zu ziehen". Für die Notsituation seien "auch wir mit der europäischen Wirtschaftspolitik mitverantwortlich".

Monitor
Monitor

WIEDERHOLUNGEN

tagesschau24, 21. Februar 2019, 23:30 Uhr
Das Erste, 21./22. Februar 2019, 09:20 Uhr
WDR, 22. Februar 2019, 20:15 Uhr
tagesschau24, 22. Februar 2019, 20:15 Uhr
tagesschau24, 22. Februar 2019, 17:30 Uhr

Monitor