20:15

Sportschau

  • tipp

DFB-Pokal

Details
Besetzung
Service

SV Werder Bremen - FC Bayern München

Übertragung aus Bremen

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)
Sportschau

Besetzung und Stab

Moderation: Matthias Opdenhövel
Reporter: Tom Bartels
Sportschau

serielle Infos siehe in Datensätzen unter

Sendetitel: Sportschau

Untertitel: Fußball-Bundesliga

Sportschau

23:00

Sportschau Club

Details
Besetzung
Service

Gast: Marc-André ter Stegen

  • Dolby Digital
(TV-Ausstrahlung)
Sportschau-Club mit Alexander Bommes

Besetzung und Stab

Moderation: Alexander Bommes
Sportschau-Club mit Alexander Bommes

MEDIATHEK

Livestream
http://live.daserste.de

Video on demand zum Abruf unter
http://www.DasErste.de/mediathek

SOCIAL TV

http://www.sportschau.de

KARTEN

Karten für den Sportschau-Club können offiziell erworben werden über:

Endemol Shine Germany GmbH 
Tel.: +49 221 650680
https://tickets.endemolshine.de/shows/357-sportschau-club/

Alle Plätze sind Stehplätze an Stehtischen.

Sportschau-Club mit Alexander Bommes

23:30

Mord mit Aussicht

    Bald kommt ein Video

Ein krummer Hund

Details
Termine
Service

Es wurde eingebrochen und zwar bei Arthur Brandt, einem einflussreichen Hengascher, der u. a. Sponsor der Freiwilligen Feuerwehr ist und vor dem ganz Hengasch kuscht. Angeblich wurde er von dem Einbrecher überrascht und niedergeschlagen. Sophie glaubt ihm nicht, sondern wittert einen Versicherungsbetrug und hat auch keine Probleme damit, sich mit dem einflussreichen Mann anzulegen.

Merkwürdigerweise scheint Bärbels neue Flamme Michi ein fast schon übertriebenes Interesse an dem Fall zu haben, was ihn für Sophie nicht unverdächtig macht – wogegen Bärbel natürlich lautstark protestiert. Als sich das Blatt überraschend wendet und alle Indizien gegen keinen Geringeren als Dietmar sprechen, ist es gut, dass Sophie immer den Überblick behält. Zumindest beruflich, denn privat bandelt sie wieder mit Dr. Kauth an.

Am Ende muss Bärbel, zutiefst enttäuscht von ihren neu erworbenen „Fähigkeiten“ als Profilerin und Psychologin, Michi abführen.

Mord mit Aussicht Sendung Fallback
Mord mit Aussicht Sendung Fallback

WIEDERHOLUNG

Das Erste, 23./24. April 2019, 02:20 Uhr

Mord mit Aussicht Sendung Fallback

00:20

Mord mit Aussicht

    Bald kommt ein Video

Der Antrag

Details
Termine
Service

Sophie ist bei Jochen Kauth zum Abendessen eingeladen und wundert sich über den übertriebenen Aufwand, den er für ein scheinbar gewöhnliches Abendessen mitten in der Woche betrieben hat. Für Kauth ist es jedoch kein gewöhnliches Abendessen: Feierlich hält er um Sophies Hand an! Sophie reagiert mit einem entschlossenen „Jein“, was bei Kauth für leichte Verärgerung sorgt.

Damit nicht genug, gibt es für den Mord an Tierheilpraktikerin Junk eigentlich nur eine Person, die ein Motiv hätte: Und die Person heißt Jochen Kauth! Klar, Kauth war es nicht, aber Sophie muss nun mal allen Indizien nachgehen und das schlägt gewaltig auf die Stimmung zwischen den beiden Turteltäubchen – zumal Sophie sich immer noch nicht so richtig zum Heiratsantrag äußern mag. Doch der Verlauf der Ermittlungen führt dazu, dass Sophie am Ende erstaunlicherweise „Ja“ sagt.

Mord mit Aussicht Sendung Fallback
Mord mit Aussicht Sendung Fallback

WIEDERHOLUNG

Das Erste, 23./24. April 2019, 03:10 Uhr

Mord mit Aussicht Sendung Fallback

01:05

Nachtmagazin

Details
Service

KONTAKT / AUTOGRAMME

ARD-Aktuell

NDR

Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 41560 (Zentrale verbindet weiter)
Fax: +49 40 41565429
E-Mail: redaktion@tagesschau.de
http://www.tagesschau.de

Autogrammwünsche richten Sie bitte schriftlich an die vorgenannte Redaktion. Ein frankierter und rückadressierter Umschlag ist beizulegen.

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek

 PODCAST mit Downloadmöglichkeit (ganze Sendung als Videopodcast): unter http://www.daserste.de/mediathek

MITSCHNITT

Ob und zu welchen Konditionen ein Mitschnitt dieser Sendung verfügbar ist, erfragen Sie bitte beim zuständigen Mitschnittdienst:

Norddeutscher Rundfunk
NDR Media GmbH
Mitschnittservice
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.: +49 40 44192441
Fax: +49 40 44192443
E-Mail: mitschnittservice@ndr.de 
http://www.ndrmitschnittservice.de

LINKS

Aktuelle Informationen finden Sie online unter
http://www.tagesschau.de

Die Redaktion von ARD-Aktuell bietet Hintergrundinformationen zu ihrer Arbeit im mit dem "Grimme Online Award" ausgezeichneten Blog
http://blog.tagesschau.de

ARD Jahresrückblicke 1952 bis heute
http://www.tagesschau.de/jahresrueckblick

Chronologisch sortiertes Archiv der Sendungen Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, Wochenspiegel und dem Bericht aus Berlin
http://www.tagesschau.de/multimedia/video

Nachrichten für Kinder
http://www.tagesschau.de/kinder

Etliche Ausgaben der „Tagesschau" aus dem Jahr der Wiedervereinigung 1989
http://www.tagesschau.de/inland/wendeherbst100.html

Informationen zur Sendung ''Bericht aus Berlin''
http://www.berichtausberlin.de

SONSTIGE FAKTEN (A-Z) 

SPRECHER / MODERATOREN / KORRESPONDENTEN

Informationen dazu finden Sie unter
http://intern.tagesschau.de

http://korrespondenten.tagesschau.de/

SPENDENKONTEN

http://www.tagesschau.de/spenden/

TWITTER

Tagesschau
https://twitter.com/#!/search/%23Tagesschau

Tagesthemen
https://twitter.com/search/%23Tagesthemen

Nachtmagazin
https://twitter.com/#!/search/nachtmagazin

Nachtmagazin

01:25

Die Männer der Emden

    Bald kommt ein Video

Filme im Ersten

Details
Besetzung
Service

Spielfilm Deutschland 2012

Deutschland, 1914. Der Erste Weltkrieg tobt auch auf den Weltmeeren. Besonders der deutsche Marinekreuzer SMS Emden wird wegen seiner tollkühnen Seegefechte gerühmt und gefürchtet. Zugleich genießen die Männer des Schiffs auch bei den feindlichen Truppen einen legendären Ruf als heldenhafte "Gentleman der Meere".

Dann aber wird die Emden während einer Mission vor den Cocos-Inseln von einem australischen Kreuzer unter Beschuss genommen und zerstört. Die meisten der über 300 Besatzungsmitglieder geraten in Gefangenschaft, viele andere kommen ums Leben. Doch ein Trupp von 50 Männern befindet sich während der Schlacht an Land: Unter Führung des Ersten Offiziers Hellmuth von Mücke setzten sie eine britische Funkstation außer Gefecht. Sich zu ergeben und den Rest des Krieges in Gefangenschaft zu verbringen, kommt für die Soldaten nicht infrage.

Vor allem der junge Offizier Karl Overbeck will um jeden Preis zum deutschen Stützpunkt im chinesischen Tsingtau zurückkehren, um dort seine große Liebe Maria von Plettenberg (Felicitas Woll) wiederzusehen – er ahnt nicht, dass sie glaubt, er sei bereits gefallen. Auch hat sie China bereits verlassen. Maria musste mit ihrer Familie vor japanischen Truppen flüchten und sitzt nun in Colombo, Sri Lanka, fest.

Unterdessen entkommen Mücke, Overbeck und die restlichen Männer auf einem abgetakelten Dreimast-Schoner von der Insel. Doch die Strapazen der ungewissen Reise setzen den Seeleuten zu. Jederzeit könnten sie auf einen feindlichen Zerstörer treffen, die Nahrungsmittel sind knapp und die Wasservorräte beginnen zu faulen.

Im Kampf ums nackte Leben verschwimmen militärische Hierarchien, zugleich entstehen wahre Freundschaften und erbitterte Rivalitäten. Gerade als unter Führung des selbstherrlichen Offiziers Friedrich von Schulau eine Meuterei droht, erreicht das Schiff den Hafen des neutralen Inselstaats Sumatra. Hier könnten die erschöpften Matrosen sich erholen und in sicherer Umgebung das Kriegsende abwarten. Aber Mücke und Overbeck halten an dem Ziel fest, mit ihren Männern Deutschland zu erreichen – eine Odyssee von 13.000 Kilometern durch feindliches Gebiet beginnt.

Mehr zum Film

Bis heute zählt die SMS Emden auch international zu den berühmtesten Schiffen der deutschen Kriegsmarine. Um die abenteuerliche Flucht von rund 50 Besatzungsmitgliedern nach der Zerstörung des Schiffs ranken sich Legenden – unbestritten ist jedoch die enorme Leistung der Männer, denen es tatsächlich gelang, Deutschland zu erreichen. Der erfahrene Autor und Regisseur Berengar Pfahl, bekannt vor allem durch seine zahlreichen Fernseharbeiten, entwickelt aus dieser wahren Geschichte einen epischen Abenteuerfilm mit Starbesetzung.

  • Dolby Digital
(TV-Ausstrahlung)
Fernsehfilme im Ersten

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Karl Overbeck Ken Duken
Maria von Plettenberg Felicitas Woll
Hellmuth von Mücke Sebastian Blomberg
Friedrich von Schulau Jan Henrik Stahlberg
Ullrich Kluthe Oliver Korittke
Salima Bey Sibel Kekilli
Matrose Hilgert Michael Lott
Musik: Matthias Raue
Kamera: Erich Maria Krenek
Buch: Berengar Pfahl
Buch: Axel Ricke
Regie: Berengar Pfahl
Fernsehfilme im Ersten

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek (abrufbar nur in Deutschland)

Livestream

http://live.daserste.de  
(abrufbar nur in Deutschland)

Fernsehfilme im Ersten