Statement von Sabine Tettenborn

Poduzentin

Nicht ohne Stolz lauscht Franz Burda (Fritz Karl) der Rede seiner Frau bei der Eröffnung ihres neuen Verlagsgebäudes. Unter den Zuhörern auch Edith Schmidt (Luise Wolfram) und Lise Schneegass (Annika Olbrich).
Nicht ohne Stolz lauscht Franz Burda der Rede seiner Frau bei der Eröffnung ihres neuen Verlagsgebäudes. Unter den Zuhörern auch Edith Schmidt und Lise Schneegass. | Bild: SWR / Hardy Brackmann

»AENNE BURDA — was für eine faszinierende Persönlichkeit diese Frau doch ist. Mit ihrem Mut, ihrer Vision kann sie ein Vorbild für junge Menschen sein, ein role model für angehende Unternehmerinnen, von denen es immer noch nicht genügend gibt. Wieso konnte Aenne als Geschäftsfrau so erfolgreich sein, in einer Zeit, in der Frauen mehr Pflichten als Rechte hatten, sie die Erlaubnis des Ehemannes einholen mussten, um arbeiten zu können? Hindernisse konnten Aenne nicht aufgehalten, sie suchte die Lösung. Sie war ihrer Zeit voraus, war innovativ, interessiert, inspiriert. Sie war eine erfolgreiche Geschäftsfrau, gleichzeitig auch Mutter, Ehefrau, Geliebte.

Dieses Projekt ist in vielerlei Hinsicht ein Glücksfall für mich. Als Produzentin mit Sitz in Baden-Württemberg bin ich immer auf der Suche nach interessanten Projekten, die in der Region angesiedelt sind und gleichzeitig eine deutschlandweite, auch internationale Strahlkraft haben. Deswegen bin ich von dieser Projektidee sofort überzeugt gewesen, als die Autorin Regine Bielefeld mich darauf angesprochen hat. Es war nicht leicht den repräsentativen Ausschnitt aus diesem ereignisreichen Leben für unsere Spielhandlung zu finden. Wir haben uns dann auf die dramatischen Jahre von 1949 – 52 konzentriert. Ute Dahmen hat die Biographie WUNDER SIND MACHBAR über das Leben von Aenne Burda geschrieben. Sie hat uns als genaue Kennerin dieser Persönlichkeit bei der Umsetzung des Projekt bis zur Fertigstellung als Beraterin begleitet. Mit der Regisseurin Francis Meletzky haben wir die perfekte Partnerin für die Realisierung dieses Stoffes gefunden. Mit großer Leidenschaft und feiner Leichtigkeit hat sie dieses unkonventionelle Leben in Szene gesetzt, gemeinsam mit unserem hochkarätigen Team und den hervorragenden Schauspielern.

Und unsere wunderbare Katharina Wackernagel — für mich ist sie AENNE BURDA.«

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.