Interview mit Hary Prinz

Sascha Bergmann (Hary Prinz) "arbeitet" an einem "Liebesrevival" mit seiner Kollegin Eva (Eva Herzig) von der Spurensicherung.
Hary Prinz ist Sascha Bergmann. | Bild: ARD Degeto/Allegro Film / Stefan Haring

Fragen an Hary Prinz

Was ist das Erfolgsgeheimnis der Steirerkrimis?

Wenn ich das wüsste, würde ich einen Essay über die Arbeit mit dem Regisseur schreiben oder ihm eine Liebeserklärung machen, dem Wolfgang Murnberger. Über seinen trockenen Humor, sein Gefühl dafür, ob etwas zu viel oder zu wenig ist. Sein Sprachtalent. Seine entspannte authentische Menschenfreundlichkeit. Aber natürlich sind auch die hochbegabten Schauspielkollegen ein ganz wichtiger Bestandteil. Die hervorragenden Drehbücher nach den Vorlagen der Romane von Claudia Rossbacher. Und nicht zu vergessen die schöne grüne Steiermark mit ihren vielen, vielen Reizen. Man kann nur sagen: Es ist gut genutzte Lebenszeit, einen "Steirerkrimi" zu drehen.

Wieso hat ein Chauvi wie Bergmann doch immer wieder Erfolg bei Frauen, wie im aktuellen Film bei seiner Kollegin Eva Merz?

Da müssen Sie die Frauen fragen ...

Bleibt er so wie er ist oder entwickelt sich Bergmann weiter?

Ich hoffe nicht! Aber auch Bergmann wird älter. Hoffentlich wird er nicht altersmilde.

Können Sie die Steirerkrimis in drei Worten beschreiben?

Verschroben, lustig, spannend und sexy! Aber das sind jetzt vier Wörter geworden. Tschuldigung!

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.