Interview mit Miriam Stein

Kommissarin Sandra Mohr (Miriam Stein) im Einsatz.
Miriam Stein ist Kommissarin Sandra Mohr. | Bild: ARD Degeto/Allegro Film / Stefan Haring

Fragen an Miriam Stein

"Steirerkreuz” ist der dritte Krimi der Reihe, der nächste Film ist schon abgedreht. Was ist das Besondere an dieser Reihe?

Aus Sicht des Zuschauers kann ich das nicht beantworten. Für mich ist das Besondere die Zusammenarbeit mit Menschen, die ich zum Teil schon seit zehn Jahren kenne. Die Stimmung am Set ist immer total freundschaftlich, und trotzdem sind alle konzentriert und geben ihr Bestes. Für mich ein ideales Arbeitsumfeld.

Wie hat sich die Figur Sandra Mohr in den Jahren entwickelt?

Sie ist im Beruf selbstbewusster, erfahrener und sicherer geworden. Im Privatleben dafür ängstlich im Umgang mit ihren eigenen Gefühlen. Diese private Sandra haben wir erst durch das Auftreten von Daniel kennengelernt, und ich mag diese Seite an Sandra sehr.

… und wie die Beziehung zwischen Mohr und Bergmann?

Zu den Sprüchen, Witzen und Frotzeleien, die die beiden immer miteinander haben, ist eine Ebene dazugekommen, die einer Freundschaft ähnelt. Sie haben ein Gefühl dafür bekommen, wann es dem Anderen gerade nicht so gut geht, und stehen auch im Beruf füreinander ein.

Was ist aus Sicht von Sandra Mohr das Besondere an dem aktuellen Fall?

Dieser seltsam gelebte Katholizismus, der einem erlaubt, die Verantwortung für alles, was man tut, an Gott abzugeben. Es macht Sandra wütend dass hier Menschenleben zerstört werden, ohne dass jemand dafür die Konsequenzen trägt. Und in Bezug auf ihre Geschichte im ersten Film "Steirerblut" ist es für sie eine absolut neue Erfahrung, dass auch Männer Opfer sein können, wenn es um den Vorwurf von sexuellem Missbrauch geht.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.