Schauspielerin Magdalena Boczarska im Porträt

Malgorzata Kaminska

Karin Lossow filmt Familie Malgorzata Kaminska
Magdalena Boczarska als Malgorzata Kaminska mit ihrer Familie. | Bild: NDR / Christiane Pausch

Magdalena Boczarska gehört zu den gefragtesten polnischen Theater- und Filmschauspielerinnen ihrer Generation. 1978 in Krakau geboren, absolvierte sie 2001 die dortige Theaterhochschule. Seitdem überzeugt sie in Hauptrollen auf wichtigen polnischen Bühnen. 2006 gab sie ihr Filmdebüt und feierte 2010 ihren größten Erfolg mit der Titelrolle im Kinofilm "Rozyczka", für die sie 2010 als beste Schauspielerin auf den Festivals in Gdynia, Goa und San Francisco ausgezeichnet wurde.

Für den Film "Wukryciu" wurde sie 2013 zum zweiten Mal in Folge als beste Schauspielerin geehrt. Im Juni 2015 beendete Boczarska die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der TV-Serie "Zbrodnia" ("Verbrechen"). Sie spielt darin eine Hauptrolle. "Verbrechen" ist die erste osteuropäische Fernsehproduktion des amerikanischen Senders AXN.

Magdalena Boczarska lebt und arbeitet heute in Warschau. Sie spricht fließend englisch und deutsch, sodass sie zahlreiche ausländische Filmangebote übernehmen konnte. Dem deutschen Publikum stellte sie sich im Kölner "Tatort", "Abschnitt 40" und anderen Fernsehfilmen vor. In der dritten Episode des Usedom-Krimis "Engelmacher" hat die charismatische polnische Darstellerin die schicksalshafte Rolle der Malgorzata Kaminska übernommen.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.