Schauspieler Peter Schneider im Porträt

Stefan Thiel

Peter Schneider ist studierter Schauspieler und Musiker: An der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig studierte er Klarinette und Saxophon. 1998 wechselte er zur Schauspiel-Fakultät und sammelte nach dem Abschluss erste Bühnenerfahrung. Dem Theaterspielen (von freien Projekten bis zu Staatstheatern) ist er bis heute verbunden. Noch während der Ausbildung übernahm er in Edgar Reitz‘ ARD-Sechsteiler "Heimat 3" die Hauptrolle des jungen Ex-DDR-Handwerkers Tillmann. Seither war Schneider in zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen zu sehen, in denen er mit namhaften Regisseuren wie Dominik Graf, Hajo Gies, Uli Edel oder Hans Weingartner arbeitete.

Die Hauptrolle in "Die Summe meiner einzelnen Teile" brachte Schneider eine Nominierung als bester deutscher Darsteller für den "Deutschen Filmpreis" ein. 2014 spielte Schneider die Hauptrolle des André Höfel in der Neuverfilmung des Klassikers "Nackt unter Wölfen" (Regie: Philipp Kadelbach), der im April 2015 im Rahmen eines Themenabends im Ersten gezeigt wurde. Außerdem wirkte Peter Schneider 2015 in TV-Produktion wie "Der Kriminalist", "Wilsberg" und im "Tatort: Côte d´Azur" mit.

10 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.