SENDETERMIN So, 07.04.19 | 01:30 Uhr | Das Erste

Der Wolf – Auf eigene Faust

Auf Varg Veum (Trond Espen Seim ) wird ein Mordanschlag verübt. Der Detektiv kann sich nur durch einen Sprung ins Hafenbecken retten.
Auf Varg Veum wird ein Mordanschlag verübt. Der Detektiv kann sich nur durch einen Sprung ins Hafenbecken retten. | Bild: ARD Degeto/Miso Film/ SF Norge / O

Spielfilm Dänemark/Norwegen/Deutschland 2008

Die Firmenleitung einer Fabrik für Hightech-Pipelines beauftragt Varg Veum mit der Suche nach ihrem verschwundenen Mitarbeiter Arne Samuelsen. In der Wohnung des Top-Ingenieurs findet der Detektiv überraschend eine kopflose Frauenleiche – und wird im selben Moment niedergeschlagen. Als er wieder zu Bewusstsein kommt, fehlt von der Leiche jede Spur. Kommissar Hamre zweifelt an der Geschichte: keine Leiche, kein Mord, nur ein Detektiv mit Brummschädel, der wie üblich am falschen Ort auftaucht.

Samuelsen, so erfährt Varg Veum von seinen Klienten, hat eine bahnbrechende Erfindung auf dem Sektor der Pipeline-Technologie gemacht, mit der die kleine Firma zum Global Player aufsteigen wollte. Doch daraus wird wohl nichts, denn der Gesuchte ist mit dem kompletten Datensatz des Projektes verschwunden.

Eine Firma in Brasilien bietet ihm anscheinend mehr Geld, zwei Flüge nach Rio sind für den kommenden Tag bereits gebucht. Als Veum sich von seiner Freundin Anna verabschieden will, die einen Job im Ausland antritt, erhält er überraschend eine SMS von Samuelsen, der zu einem sofortigen Gespräch bittet. Das Treffen erweist sich als Falle: Ein Mordanschlag, dem Veum nur mit knapper Not entgeht.

Doch Anna, die dem Detektiv ahnungslos folgte, wird von dem flüchtenden Fahrzeug überrollt und stirbt wenig später im Krankenhaus. Veum ist erschüttert und macht aus der Suche nach Samuelsen einen privaten Rachefeldzug. Bis ihm klar wird, dass er Samuelsen längst gefunden hat.

Mehr zum Film

Das Gespinst menschlicher Beziehungen, in das der Detektiv verstrickt wird, entstand nach einem Roman von Gunnar Staalesen. Die norwegische Antwort auf Henning Mankell und Håkan Nesser galt hierzulande bis vor kurzem noch als Geheimtipp. In seiner Heimat zählt der 1947 geborene Staalesen zu den führenden Krimiautoren. Sein Erfolg gründet auf der schillernden Figur des eigenbrötlerischen Privatdetektivs Varg Veum, der in diesem atmosphärisch dichten Thriller ein Rätsel um Industriespionage und sexuelle Identität lösen muss.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Varg Veum Trond Espen Seim
Hamre Bjørn Floberg
Hallvard Johnsen Dennis Storhøi
Else Ljones Charlotte Grundt
Anna Keilhaug Kathrine Fagerland
Arild Vestre Per Gørvell
Kjetil Christian Rubeck
Isachsen Endre Hellestveit
Lise Føyner Kjersti Elvik
Arne Samuelsen Erik Alexander Bjelke
Niels Seim Frode Bjoroey
Camilla Beate Rostin Wexelsen
Kai Tom Andre Oekland
Erster Arzt Jan Holden
Zweiter Arzt Alexander Eik
Kellnerin Siri Kristensen
Musik: Ginge
Kamera: Tore Vollan
Buch: Lars Skorpen
Regie: Alexander Eik
5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So, 07.04.19 | 01:30 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Bildergalerie