Alexander Beyer spielt Jan Horava

ARD Degeto DIE DIPLOMATIN - MORD IN ST. PETERSBURG, am Samstag (18.09.21) um 20:15 Uhr im ERSTEN, online first ab (17.09.21) in der ARD MEDIATHEK
ARD Degeto DIE DIPLOMATIN - MORD IN ST. PETERSBURG, am Samstag (18.09.21) um 20:15 Uhr im ERSTEN, online first ab (17.09.21) in der ARD MEDIATHEK - Die Diplomatin Karla Lorenz (Natalia Wörner, re.) kämpft für ihren Jugendfreund „Kolja“ Petrow (Beat Marti) und dessen Tochter Manja (Rena Harder). | Bild: ARD Degeto / Roland Suso Richter

In den vergangenen zwei Filmen ist Jan Horava Karla Lorenz nicht von der Seite gewichen, mal war die Beziehung sehr innig, mal distanzierter. Wie stehen die beiden im sechsten Teil zueinander?

Unbeschränktes gegenseitiges Vertrauen führt zum Erfolg. Oder anders gefragt, wie viel verschiedene Facetten hat Vertrauen in dieser kurzen, komplexen Geschichte? Wenn man genau hinsieht, führen Karla Lorenz und Jan Horava eine moderne kinderlose Ehe. Und sind durch diesen Umstand das denkbar Beste, was dem kleinen Mädchen aus St. Petersburg passieren kann. Die plötzliche Gefahrenlage macht es besonders deutlich, wie gut beide als Team funktionieren: höchste Anforderungen, sekundenschnelle Entscheidungen scheinen für sie ja wie ein Normalzustand zu sein. Mittlerweile sind Karla und Jan unzertrennlich. Wer kann schon sagen, was als nächstes passieren wird…

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.