Rena Harder spielt Manja Petrow

Karla Lorenz (Natalia Wörner, li.) kümmert sich um Manja Petrow (Rena Harder).
Karla Lorenz kümmert sich um Manja Petrow. | Bild: ARD Degeto / Roland Suso Richter

Wie waren die Dreharbeiten für Dich? Was hat Dir besonders viel Spaß gemacht?

Die Dreharbeiten haben riesig Spaß gemacht und waren auch ein bisschen anders als alle anderen, die ich bisher gemacht habe. Ich fand es besonders cool, mit so tollen Schauspielern zusammen zu arbeiten. Außerdem durfte ich meine Schauspiel-Coachin Yvette kennenlernen und wir sind ein tolles Team geworden. Die ganze Crew war einfach spitze und unglaublich lieb zu mir – der Suso und seine Hündin, die Garderobe, die Maske, die Requisite, der Ton, die Kamera, die Springer – einfach alle. Und sie haben mir auch jeden Wunsch erfüllt.

Manja kommt bei Karla Lorenz und Jan Horava in der Wohnung unter, als ihr Vater verschwindet: Fühlt sie sich dort wohl?

Am Anfang ist sie noch unsicher, weil sie die beiden ja gar nicht kennt. Aber Karla und Jan helfen ihr ja. Manja vertraut dann vor allem Jan mehr und mehr, weil er viel Zeit mit ihr verbringt und sie gemeinsam spielen. Und er hat ihr sogar beigebracht, Rührei zu kochen und das Frühstück vorzubereiten. Manja mag Jan sehr und fühlt sich eigentlich ganz wohl bei den beiden.

Manja hat immer einen besonderen Spielzeugwürfel dabei, warum ist dieser ihr so wichtig?

Manja hat diesen Spielwürfel schon sehr lange und er enthält viele Dinge, die sie an ihre Eltern erinnern, weil sie ihr die Holztiere geschenkt haben. Gerade jetzt, wo sie ihre Eltern nicht mehr hat, ist es das Einzige, was sie mit den beiden verbindet. Außerdem ist es einfach ein tolles Spielzeug, mit dem man sich sehr lange beschäftigen kann. Wie wichtig dieser Würfel für sie ist und wie sehr das alle merken, sieht man auch daran, dass sie sogar von Jan am Ende ein weiteres Tier für die Box erhält – einen Wiedehopf.

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.