Sarah Horváth ist Hanna Kahane

Sarah Horváth ist Hanna Kahane
Sarah Horváth ist Hanna Kahane | Bild: WDR / Hans-Joachim Pfeiffer

Hanna vermisst ihren Vater, der gestorben ist, und ihre Mutter, die nie Zeit für sie hat. Ihren Frust lebt die 17-Jährige in der Schule aus, genauer gesagt: im Internat, das für sie so etwas wie die letzte Chance ist. Sie rebelliert, trinkt, verweigert sich. Ihre schulischen Leistungen sind kaum noch messbar. Nach dem dritten schriftlichen Verweis ist für die Internatsleitung das Maß voll. Den endgültigen Rausschmiss kann Karola Kahane zwar noch verhindern, nicht aber einen dreiwöchigen Schulausschluss. Auf einmal wohnt Hanna wieder bei ihrer Mutter – eine konfliktbeladene Konstellation. Die Sehnsucht der Tochter nach Zuneigung, Aufmerksamkeit und Anerkennung ist groß. Doch der Fall Sämann überschattet alles.