1/1

Lebenslänglich

Julia Lindholm wird angeklagt, ihren Mann erschossen zu haben. Nicht einmal ihr Anwalt glaubt an ihre Unschuld. | Bild: ARD Degeto

Julia Lindholm wird angeklagt, ihren Mann erschossen zu haben. Nicht einmal ihr Anwalt glaubt an ihre Unschuld.

Gleichzeitig bangt Julia um ihren entführten Sohn, aber Polizei und Justiz glauben ihrer Geschichte nicht.

Annika findet heraus, dass der Polizeichef Christer Bure gemeinsam mit dem Toten Geschäfte mit der Drogenmafia gemacht hat.

Die mutige Polizistin Nina Hoffman wird von ihren männlichen Kollegen gemobbt.

Der Polizeichef bedroht sie, weil sie seinen korrupten Machenschaften auf die Spur gekommen ist.

Der Ermittler Q ahnt noch nicht, dass die junge Polizistin ihren korrupten Kollegen enttarnen wird.

Durch ihren Eifer gerät Annika bei der Suche nach dem entführten Kind mehr als einmal in Lebensgefahr.

Sie macht sich auf die Suche nach dem Versteck, in dem Alexander festgehalten wird.

Annika hat Alexander gefunden.

Noch schweben die beiden aber in Lebensgefahr.

Polizisten stürmen das Landhaus des Entführers.