1/1

Die Erfindung der Liebe

Hauptdarstellerin Maria Kwiatkowsky in der Rolle der Emily Schenk, starb während der Dreharbeiten zu "Die Erfindung der Liebe". Mit der Neuinterpretation der Geschichte setzt der Film Maria Kwiatkowsky ein ehrenwertes Denkmal. | Bild: WDR/COIN FILM / Govinda Van Maele

Hauptdarstellerin Maria Kwiatkowsky in der Rolle der Emily Schenk, starb während der Dreharbeiten zu "Die Erfindung der Liebe". Mit der Neuinterpretation der Geschichte setzt der Film Maria Kwiatkowsky ein ehrenwertes Denkmal.

Nachdem das Filmteam erfahren hatte, dass die Hauptdarstellerin gestorben war, dachte man zunächst ans Aufhören. Doch dann wird der Schicksalsschlag Teil der Filmgeschichte – zart und radikal zugleich.

Um Emily und ihren Freund Daniel geht es eigentlich: Emily schleicht sich in die feine Gesellschaft von Amine und Hermann von Kirsch ein, um ihren Freund im Blick zu behalten. Denn der soll Millionen erschleichen ...

... mit der Hochzeit der todkranken, aber stinkreichen Amine von Kirsch.

Die Erfindung der Liebe ist eine ungewöhnliche Tragikomödie, die Liebesintrige und eine verschachtelte Film-im-Film-Geschichte miteinander verknüpft.