SENDETERMIN Sa, 09.11.19 | 13:00 Uhr | Das Erste

Almuth und Rita

PlayAlmuth und Rita
Almuth und Rita | Video verfügbar bis 09.02.2020 | Bild: ARD Degeto / Sabine Finger

Spielfilm Deutschland 2014

Wenn Blicke töten könnten, hätte Almuth Seegers schon etliche Leichen hinterlassen. Gerade musste die ehemalige Zahnärztin ihre Praxis aus Altersgründen an einen jüngeren Kollegen verkaufen, jetzt steht die seit 19 Jahren geschiedene, mit ihrem Leben unzufriedene Seniorin vor einer inneren Leere, die sich auch mit dem Versuch, das Golfspielen neu zu entdecken, nicht kompensieren lässt.

Almuth hat ein großes Problem: Sie liebt sich selbst nicht, daher ist sie auch nicht in der Lage, Zuneigung zu anderen zu empfinden. Wenn ein Gespräch allzu persönlich zu werden droht, pflegt sie es mit der Floskel "Schluss, aus, Themawechsel!" forsch zu beenden. Selbst das Verhältnis zu ihrer Mutter Elisabeth, die in einem Altersheim lebt, ist von deutlich unterkühlter Natur – kein Wunder, denn Almuth will sich selbst nicht eingestehen, wie viel sie von dem kühlen, äußerlich abweisenden Charakter ihrer Frau Mama übernommen hat.

In das diffuse Verlorenheitsgefühl des ungewollten Ruhestandes fegt Rita Ritter nebst Terriermischling Pankow hinein. Sie ist Almuths Putzfrau, wurde von dieser aber bisher nicht wahrgenommen, da sich das Dasein der frustrierten Mittsechzigerin allein um ihre berufliche Verantwortung drehte.

Nun stehen sich zwei Frauen aus völlig gegensätzlichen Welten gegenüber: Einerseits die strenge, zu Gefühlsregungen unfähige Ex-Doktorin, andererseits ein mit ansteckendem Temperament und losem Mundwerk ausgestatteter Wirbelwind aus dem ehemaligen Osten.

Rita merkt schnell, was mit ihrer Arbeitgeberin nicht stimmt, und versucht, diese aus der Reserve zu locken. Dabei erzielt sie zwar Teilerfolge, die jedoch nicht von großer Dauer sind. So wird es auch der mit einem dicken Fell gesegneten Haushaltshilfe irgendwann zu viel: Rita kündigt, und Almuth steht wieder alleine da. Nun liegt es an ihr, über den eigenen Schatten zu springen und sich ihren Mitmenschen zu öffnen, um auch selbst geachtet und geliebt zu werden.

Mehr zum Film

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Zuschauer: Die beiden großen, begnadeten Charakterdarstellerinnen Senta Berger und Cornelia Froboess liefern sich in der ebenso tiefsinnigen wie amüsanten Tragikomödie von Regisseur Nikolai Müllerschön ein mitreißendes, bewegendes Schauspielduell, das ein Feuerwerk der Emotionen zündet. Der mit viel Gefühl und leisem Humor inszenierte Film macht Lust aufs Leben und erzählt davon, wie viel Reife und Mut es benötigt, um mit vereinten Kräften auch dessen Schattenseiten zu meistern.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Almuth Senta Berger
Rita Cornelia Froboess
Kathrin Patricia Aulitzky
Elisabeth Kerstin de Ahna
Klaus Wolfram Berger
Werner Hansjürgen Hürrig
Viktor Gerhard Garbers
Saskia Lisa Kreuzer
Luisa Leya Vogl
Joey Emile Weiß
Kosmetikerin Ursula Gottwald
Dr. Noack Anton Algrang
Krankenschwester Kerstin Römer
Nachbar Lex Erlacher
Hundebesitzer Hans-Maria Darnov
Arzt Lasse Myhr
Ärztin Léonie Thelen
Rezeptionistin Clara von Arnim
Musik: Jules Kalmbacher
Mathias Grosch
Kamera: Daniel Koppelkamm
Buch: Brigitte Blobel
Regie: Nikolai Müllerschön

Erstausstrahlung: 31.01.2014

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Sa, 09.11.19 | 13:00 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Bildergalerie