1/1

Bilder zur Sendung

Die Möbelrestauratorin Alex Stapleton hat einen Traum: Sie möchte in London ein eigenes Geschäft eröffnen. Doch dafür braucht sie Geld. So kehrt die nach dem Tod ihres Mannes alleinerziehende Mutter gemeinsam mit ihrem Sohn David an den Ort ihrer Kindheit zurück: Das beschauliche Dorf in Wales. Am Bahnhof wird sie von ihrer Tante Margaret abgeholt. | Bild: ARD Degeto / Warren Orchard

Die Möbelrestauratorin Alex Stapleton hat einen Traum: Sie möchte in London ein eigenes Geschäft eröffnen. Doch dafür braucht sie Geld. So kehrt die nach dem Tod ihres Mannes alleinerziehende Mutter gemeinsam mit ihrem Sohn David an den Ort ihrer Kindheit zurück: Das beschauliche Dorf in Wales. Am Bahnhof wird sie von ihrer Tante Margaret abgeholt.

Alex plant, das alte Cottage ihrer Großeltern zu verkaufen und sich so ihren Laden in London zu finanzieren. Leider macht ihr der Makler einen Strich durch die Rechnung und sie muss erstmal das ländliche Anwesen selber bewohnen. Ihr Sohn David ist ganz und gar nicht begeistert davon.

Währenddessen hat sich die Ankunft der jungen Frau auch im Dorf herumgesprochen. Der wohlhabende Gutsbesitzer James Belbroughton macht sich große Hoffnungen und umwirbt seine ehemalige Jugendfreundin mit allen Kräften.

Auch Michael Lloyd Glynn, engagierter Naturschützer und Bürgermeister des Ortes, hat ein Auge auf Alex geworfen. Bei einem Fahrradunfall begegnen sie sich das erste Mal.

Da Michael Lloyd Glynn gelernter Dachdecker ist, bietet er Alex an, das baufällige Landhaus zu begutachten, das Alex renovieren will.

Von der Konkurrenz herausgefordert, legt sich James Belbroughton für Alex richtig ins Zeug.

Und auch David scheint sich auf dem luxuriösen Gut von James Belbroughton und seinem Sohn Henry richtig wohl zu fühlen.

Alex kann sich der attraktiven Ausstrahlung von Michael Lloyd Glynn nicht entziehen. Schnell entsteht zwischen den Beiden eine tiefe Zuneigung.

Umso enttäuschter ist Alex, als sie erfährt, dass Michael mit der Fernsehmoderatorin Sarah Gladestry verlobt ist.

Diesen Konflikt nutzt der wenig vertrauenswürdige Glücksritter Sam Morgan für seine Zwecke aus. Er vermutet wertvolle Goldvorkommen auf dem Grundstück des Cottages und will Alex dazu drängen, diese in großem Stil abbauen zu lassen.

Für Alex wäre der Goldabbau die finanzielle Rettung. Michaels Pläne, einen großen Naturpark zu errichten und das Gebiet vor drohender Zerstörung zu bewahren, würden damit jedoch durchkreuzt. So steht Alex vor einer schweren Gewissensentscheidung, die nicht nur ihre Zukunft, sondern auch die der idyllischen walisischen Gemeinde für immer verändern könnte.