SENDETERMIN Fr, 06.12.19 | 01:55 Uhr | Das Erste

Die Flucht (2)

PlayDie Flucht (2): Lena Gräfin von Mahlenberg (Maria Furtwängler) und ihre Tochter Vicky (Stella Kunkat) flüchten vor der heranrückenden Front und treffen dabei auf den französischen Kriegsgefangenen Francois Beauvais (Jean-Yves Berteloot).
Die Flucht (2) | Video verfügbar bis 01.03.2020 | Bild: ARD Degeto / Conny Klein

Zweiteiliger Spielfilm Deutschland 2007

Deutschland, Januar 1945. Nachdem die Ostfront immer näher rückt und die Wehrmacht es in ihrem blinden Hitler-Gehorsam versäumt hat, die Zivilbevölkerung zu evakuieren, ergreifen die Bewohner Ostpreußens panisch die Flucht. Auch Lena Gräfin von Mahlenberg führt einen Treck, der überwiegend aus Frauen und Kindern besteht, durch einen unbarmherzigen Winter in Richtung Bayern. Neben der Verantwortung für die ihr anvertrauten Menschen ist Lena auf der verzweifelten Suche nach ihrer achtjährigen Tochter Victoria, die sich bei dem Flüchtlingstrupp des Kriegsgefangenen François versteckt hatte.

Während die Rote Armee plündernd und vergewaltigend in Ostpreußen einmarschiert, ermordet die fanatische deutsche Wehrmacht auf ihrem Rückzug gnadenlos sämtliche Kriegsgefangenen und Deserteure. Auf dem Gut des desillusionierten Rüdiger Graf von Gernstorff und dessen Frau Sophie trifft Lena nach einem dramatischen Zwischenfall endlich ihre Tochter und François wieder. Wenig später taucht dort auch Heinrich von Gernstorff mit seiner Wehrmachts-Einheit auf. Der hochrangige, noch immer verbissen linientreue Soldat schließt sich dem Flüchtlingstreck als uniformierter Begleiter und Beschützer an.

Auf dem langen und beschwerlichen Weg Richtung Westen entwickelt sich unter Heinrichs eifersüchtigen Augen eine immer intensivere Beziehung zwischen Lena und François. Von ihrer besten Freundin Babette vor den Konsequenzen gewarnt, gibt Lena ihre Liebe schließlich auf: Um sein Leben zu schützen, schickt sie François fort. Im Frühling 1945 erreicht der Flüchtlingstreck Bayern. Die alte Gesellschaftsordnung hat sich aufgelöst.

Lena entscheidet sich endgültig gegen Heinrich, der noch immer an die Ideologie der Nazis glaubt. Sie lässt ihre Vergangenheit hinter sich und versucht, sich aus den Trümmern ihrer Existenz eine Zukunft zu schaffen. Da trifft sie eines Tages François wieder, der mittlerweile für die alliierten Befreier arbeitet. 

Mehr zum Film

Mit dem großen TV-Zweiteiler "Die Flucht" hat Grimme-Preisträger Kai Wessel ein aufwühlendes Historiendrama inszeniert. Nach einem Drehbuch der preisgekrönten Autorin und Produzentin Gabriela Sperl erzählt der Film von einem dunklen, selten thematisierten Kapitel deutscher Kriegsgeschichte. In den Hauptrollen beeindrucken Maria Furtwängler, Hanns Zischler und Jean-Yves Berteloot.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Lena von Mahlenberg Maria Furtwängler
François Beauvais Jean-Yves Berteloot
Heinrich von Gernstorff Tonio Arango
Babette Gabriela Maria Schmeide
Fritz Josef Mattes
Victoria "Vicky" Stella Kunkat
Graf Rüdiger von Gernstorff Hanns Zischler
Sophie von Gernstorff Angela Winkler
Oma Herta Barbara Morawiecz
Frau Meister Beate Abraham
Russe Mikolai Michael Ginsburg
Louis Frédéric Vonhof
Waltraud Neumann Marie-Luise Schramm
Helene Stuber Agnieszka Piwowarska
Benno Stuber Adrian Wahlen
Wilhelm Stuber Adrian Goessel
Alexej Arvydas Lebelunias
Bäuerin Marta Schaller Helene Grass
Johannes von Lahnstein Siemen Rühaak
Bäuerin Resi Agathe Taffertshofer
Major Metzger Ralf Dittrich
Russenanführer Skalas Uzdavinys
SS-Sturmbandführer Jobst Hans Brückner
Ortsbauernführer Fritz Roth
Buch: Gabriela Sperl
Kamera: Holly Fink
Musik: Enjott Schneider
Regie: Kai Wessel

Erstausstrahlung: 01.04.2015

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Fr, 06.12.19 | 01:55 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Bildergalerie