SENDETERMIN Fr., 14.02.20 | 02:10 Uhr | Das Erste

Kommissar LaBréa – Mord in der Rue St. Lazare

PlayKommissar LaBréa (Francis Fulton-Smith) und Vincent Brihac (Simon Verhoeven, re.).
Kommissar LaBréa – Mord in der Rue St. Lazare | Video verfügbar bis 14.08.2020 | Bild: ARD Degeto / Dennis Satin

Spielfilm Deutschland 2010

Paris trauert um den großen Filmproduzenten Jacques Molin), der in seinem Büro erschossen aufgefunden wurde. Bei seinen Ermittlungen im Filmmilieu stößt Kommissar Maurice LaBréa auf viele Verdächtige. Mathieu Salmi, der junge Regisseur von Molins aktueller Produktion, nimmt den Tod seines Auftraggebers gleichgültig auf. Salmi interessiert nur die Fertigstellung des Films, von dem er sich seinen Durchbruch erhofft.

LaBréa bleibt nicht verborgen, dass Salmis Lebensgefährtin Caroline Becker, der große Star des Films, eine erzwungene Affäre mit Molin hatte. Undurchsichtig ist auch das Verhalten von Molins wohlhabender Witwe Germaine. Obwohl sie die letzte Produktion ihres Mannes mit 1,6 Millionen Euro aus ihrem Privatvermögen finanzierte, zeigt sie keinerlei Interesse an der Fertigstellung des Films. Die fragile Frau ist fixiert auf ihren jungen Liebhaber Vincent Brihac, dem sie ein falsches Alibi zu verschaffen versucht. Durch die Aussage eines Taxifahrers, der Brihac in der Mordnacht zu Molins Büro fuhr, gerät Germains Liebhaber jedoch in den Fokus der Ermittlungen.

Dabei findet LaBréa auch heraus, dass Molin den zwielichtigen Gigolo engagiert hatte, um Germaine in seinem Sinne zu beeinflussen. Von Brihacs Schuld ist LaBréa, der während der turbulenten Ermittlungen zarte Bande zu seiner hübschen Nachbarin Céline knüpft, trotzdem nicht überzeugt. Als der Kommissar endlich herausfindet, dass Molin den Film in Wahrheit mit erpresstem Geld finanzierte, hat er den Schlüssel zur Lösung des Falls in der Hand.

Nach der erfolgreichen Pilotfolge schlüpfte Publikumsliebling Francis Fulton-Smith erneut in die Rolle des sympathischen Pariser Kommissars, der auch als alleinerziehender Vater gefordert ist. Außerdem sind Anja Knauer, Bruno Bruni, Valerie Niehaus sowie Daniel Friedrich als LaBréas eitler Vorgesetzter Thibon zu sehen. Glänzend besetzt sind auch die Episodenrollen mit Katja Flint, Felicitas Woll, Jule Ronstedt, Simon Verhoeven, Wanja Mues und Guntbert Warns. Mit ihrem Gastauftritt als Gerichtsmedizinerin rundet Gudrun Landgrebe das hochkarätige Ensemble ab. Der spannungsgeladene Großstadtkrimi basiert auf dem gleichnamigen Roman der populären Autorin und Regisseurin Alexandra von Grote. Regisseur Dennis Satin setzt immer wieder auch humorvolle Akzente.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Maurice LaBréa Francis Fulton-Smith
Corinne Dupont Anja Knauer
Jean-Marc Lagarde Bruno Bruni
Roland Thibon Daniel Friedrich
Céline Charpentier Valerie Niehaus
Jenny LaBréa Leonie Brill
Dr. Brigitte Foucart Gudrun Landgrebe
Germaine Molin Katja Flint
Caroline Becker Felicitas Woll
Nadine Capelli Jule Ronstedt
Vincent Brihac Simon Verhoeven
Mathieu Salmi Wanja Mues
Rémy Favre Guntbert Warns
Jacques Molin Markus Graf
Julien Capelli Joel Eisenblätter
Madame Challe Ursula-Rosamaria Gottert
Muet Ralf Wegner
Dubois Wolfgang Häntsch
Parmentier Heiko Pinkowski
Maître Fossard Michael Gerger
Musik: Stefan Schulzki
Kamera: Sven Kirsten
Buch: Jürgen Büscher
Regie: Dennis Satin

Erstausstrahlung: 22.04.2010

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Fr., 14.02.20 | 02:10 Uhr
Das Erste