SENDETERMIN Mo., 28.11.22 | 02:00 Uhr | Das Erste

Looking for Eric

Der Postbote Eric (Steve Evets, re.) und sein imaginärer Freund Eric Cantona (Eric Cantona) schlagen mächtig Krach.
Der Postbote Eric und sein imaginärer Freund Eric Cantona schlagen mächtig Krach. | Bild: ARD Degeto / Sixteen Films

Seit seine Frau Lily ihn vor beinahe 30 Jahren verlassen hat, geht es für Eric nur noch bergab. Sein Job als Postbote ödet ihn an und nachdem seine zweite Frau einfach verschwunden ist, muss er sich alleine um seine pubertierenden Stiefsöhne Ryan und Jess kümmern. Die betrachten ihren Stiefvater vor allem als Störfaktor und strafen ihn mit Verachtung. Kein Wunder, dass der arme Kerl in Depressionen verfällt und während einer Panikattacke sein Auto zu Schrott fährt. Kurzum: Erics Alltag gleicht einem Katastrophengebiet.

Zu seiner erwachsenen Tochter Sam hat er zwar ein gutes Verhältnis, aber sie benutzt ihn vor allem als Babysitter. Das Einzige, was ihm ein wenig Lebensfreude schenkt, sind seine treuen Freunde und die Spiele seines geliebten Fußballvereins Manchester United. Als Eric eines Tages mit einem Joint seine Stimmung aufhellen will, passiert es: Plötzlich steht sein großes Idol vor ihm, der legendäre Manchester-Spieler Eric Cantona. Doch anstatt mit dem Abklingen des Cannabisrauschs wieder zu verschwinden taucht Cantona in der folgenden Zeit immer wieder auf und gibt Eric Tipps, wie er sein Leben in den Griff bekommen und seine große Liebe Lily zurückgewinnen kann.

Durch die Gespräche mit seinem imaginären Freund gewinnt Eric neues Selbstvertrauen. Er rückt seinen respektlosen Stiefsöhnen den Kopf zurecht und wagt es endlich, Kontakt mit seiner Exfrau aufzunehmen. Doch als Stiefsohn Ryan sich von dem berüchtigten Drogendealer Zac in kriminelle Machenschaften verwickeln lässt und Eric ihm aus der Patsche helfen will, droht das neu gewonnene Glück ein dramatisches Ende zu nehmen.

Der vielfach preisgekrönte Regisseur Ken Loach ist vor allem durch seine bewegenden sozialkritischen Dramen wie „Just a Kiss" und „My Name is Joe" bekannt. In „Looking for Eric" verbindet er sein einzigartiges Gespür für die Milieus der britischen Arbeiterklasse mit einer anrührenden und humorvollen Geschichte über Freundschaft und Familienbande. Ein besonderer Coup gelang ihm mit der Besetzung des berühmten Fußballers Eric Cantona, der sich im Film selbst spielt. Hauptdarsteller Steve Evets, der den gebeutelten Postboten Eric verkörpert, musste auch im realen Leben mit tragischen Ereignissen fertig werden: 1987 wurde er von Messerstechern attackiert und lebensgefährlich verletzt.

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sieben Tage lang in der ARD Mediathek verfügbar.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Eric Bishop Steve Evets
Lily Stephanie Bishop
Eric Cantona Eric Cantona
Meatballs John Henshaw
Sam Lucy-Jo Hudson
Ryan Gerard Kearns
Jess Stefan Gumbs
Zac Steve Marsh
Musik: George Fenton
Kamera: Barry Ackroyd
Buch: Paul Laverty
Regie: Ken Loach

Erstausstrahlung: 16.02.2014

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo., 28.11.22 | 02:00 Uhr
Das Erste