SENDETERMIN Mo., 13.01.20 | 01:40 Uhr | Das Erste

Mütter und Töchter

Paco unterstützt Karen
Karen bereut es, ihre Tochter zur Adoption freigegeben zu haben. Erst in ihrer Beziehung zu Paco findet sie wieder Halt. | Bild: ARD Degeto

Spielfilm USA/Spanien 2009

Manche Entscheidungen verfolgen einen für den Rest des Lebens. So auch bei der 50-jährigen Physiotherapeutin Karen: Mit 14 Jahren wurde sie schwanger und gab das Kind notgedrungen zur Adoption frei. Direkt nach der Entbindung wurde sie von ihrer Tochter getrennt. Diesen Verlust hat Karen nie verwunden. Sie führt ein zurückgezogenes Leben und meidet den Kontakt zu anderen Menschen. Ihrer unbekannten Tochter schreibt sie Briefe, die sie aber nie abschickt.

Der einzige Mensch in Karens Leben ist ihre pflegebedürftige Mutter. Bis sie eines Tages ihren Arbeitskollegen Paco kennenlernt. Der sympathische und zurückhaltende Mann zeigt deutliches Interesse an ihr – und tatsächlich gelingt es ihm, Karens raue Schale zu durchbrechen und ihrem Leben eine Wende zu geben.

Auch Karens Tochter Elizabeth führt ein Leben in selbstgewählter Einsamkeit. In ihrem Job als Anwältin ist sie äußerst erfolgreich, aber privat schottet sie sich von anderen Menschen ab. Als sie eine neue Stelle in einer großen Kanzlei antritt, beginnt sie eine Affäre mit ihrem Chef Paul. Doch auch ihn lässt sie emotional nicht wirklich an sich heran. Dann aber wird Elizabeth ungewollt schwanger. Obwohl Paul ihr Unterstützung anbietet, will sie das Kind nach der Geburt zur Adoption freigeben. Aber es kommt anders als geplant.

Unterdessen hofft das afroamerikanische Ehepaar Lucy und Joseph verzweifelt auf ein Kind. Da Lucy unfruchtbar ist, möchten die beiden ein Baby adoptieren. Nach zermürbenden Vorgesprächen bei einer Vermittlungsorganisation scheint sich ihr Traum endlich zu erfüllen. Doch Joseph kommt mit dem Gedanken, ein fremdes Kind aufzuziehen, nicht zurecht – die Ehe gerät in die Krise. Lucy ahnt noch nicht, dass sich ihr Kinderwunsch bald trotzdem erfüllen wird – und sie auf schicksalhafte Weise auch Karen dazu verhilft, mit ihrer Vergangenheit ins Reine zu kommen.

Mehr zu "Mütter und Töchter"

"Mütter und Töchter" erzählt von drei starken Frauen, die sich zwar nie gesehen haben, deren Schicksale aber auf ungeahnte Weise miteinander verknüpft sind. Dabei vermeidet der preisgekrönte kolumbianische Regisseur und Drehbuchautor Rodrigo García jedes Pathos und setzt auf eine realistische Lebensnähe. In den Hauptrollen liefern Naomi Watts ("Diana"), Oscar-Preisträgerin Annette Bening und Kerry Washington, bekannt aus "Django Unchained", berührende Porträts eigenwilliger, vom Leben gezeichneter Frauen.

Beim traditionsreichen Filmfestival von Deauville wurde "Mütter und Töchter" mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Elizabeth Naomi Watts
Karen Annette Bening
Lucy Kerry Washington
Paco Jimmy Smits
Paul Samuel L. Jackson
Ada S. Epatha Merkerson
Schwester Joanne Cherry Jones
Sofia Elpidia Carrillo
Ray Shareeka Epps
Tom David Morse
Nora Eileen Ryan
Dr. Eleanor Stone Amy Brenneman
Joseph David Ramsey
Violet Britt Robertson
Leticia Lisa Gay Hamilton
Musik: Ed Shearmur
Kamera: Xavier Pérez Grobet
Buch: Rodrigo García
Regie: Rodrigo García

Erstausstrahlung: 01.02.2015

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo., 13.01.20 | 01:40 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Bildergalerie