SENDETERMIN Sa, 07.12.19 | 20:15 Uhr | Das Erste

Unschuldig

Unschuldig | Video verfügbar bis 05.03.2020 | Bild: ARD Degeto / Christine Schröder

Spielfilm Deutschland 2018

Schmerz, Wut und Verzweiflung – so sieht es in Alex Schwarz aus, der unschuldig sieben Jahre für den Mord an seiner Frau im Gefängnis gesessen ist. Sein 15-jähriger Sohn Lasse und die zwölfjährige Lena, die bei seiner Schwägerin Marion aufwachsen, wollen von ihrem leiblichen Vater nichts mehr wissen. Für sie gibt es keinen Zweifel, dass er ihre Mama auf dem Gewissen hat, obwohl Alex die Tat vor Gericht bestritten hat. Die Chance auf einen Neuanfang bekommt Alex, als der damalige Belastungszeuge seine Falschaussage widerruft.

In Freiheit beginnt für ihn jedoch ein neuer Spießrutenlauf, denn niemand außer seinem Bruder Daniel glaubt an seine Unschuld. Für Marion und ihren Mann Uwe steht viel mehr als die Frage nach Gerechtigkeit auf dem Spiel. Das kinderlose Paar fürchtet um sein, nach der Tragödie ihrer Schwester aufgebautes, Familienglück mit den beiden Pflegekindern. Marion hofft deshalb, dass die Wiederaufnahme der polizeilichen Ermittlungen doch etwas ergibt, was ihren verhassten Ex-Schwager wieder hinter Gitter bringt.

Die Leitung bekommt Kriminaloberkommissarin Katrin Jahnke übertragen. Was ihr Vorgesetzter nicht weiß: Die junge Kommissarin ist heimlich mit ihrem Kollegen Jan liiert, der seine Beförderung zum Hauptkommissarin dem damaligen Schuldspruch verdankt, und alles andere als unbefangen ist. Dennoch nimmt sie auf ihre Beziehung keine Rücksicht. Schonungslos deckt sie ein unheilvolles Geflecht aus Ungereimtheiten, Halbwahrheiten und Lügen auf. Nun kommen alle ins Visier, die sich bisher durch die Verurteilung von Alex in Sicherheit wiegen konnten: sein früherer Freund, der ihm das Alibi entzog, Marion, die einen handfesten Streit mit ihrer Schwester in der Todesnacht verschwiegen hat, und sogar der Ermittler Jan, dem ein Schuldspruch gegen Alex wichtiger war als die Wahrheit.

Für Katrin wird der Fall zu einem persönlichen Trauma, der ihre Zukunfts- und Familienpläne zerstört. Nachforschungen stellt auch Alex an, der kein Vertrauen mehr in die Polizei hat. Er weiß, dass ihm seine Kinder nur glauben, wenn der wahre Täter gefunden wird. Heimlich gelingt es ihm, Kontakt zu seinem Sohn Lasse aufzunehmen, der zwischen die Fronten des Konflikts zwischen Alex und Marion gerät. Während sein Vater um das Sorgerecht für ihn und Lena kämpft, will seine "neue" Mutter verhindern, dass sie "ihre" Kinder verliert.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Alex Schwarz Felix Klare
Daniel Schwarz Sascha Alexander Gersak
Marion Mosbach Anna Loos
Lasse Schwarz Yuri Völsch
Lena Schwarz Ruby M. Lichtenberg
Uwe Mosbach Godehard Giese
Sven Kolbeck Florian Panzner
Jan Menhart Steven Scharf
Katrin Jahnke Britta Hammelstein
Aynur Yldrim Almila Bagriacik
Bernd Lippert Bernhard Conrad
Arne Förster Sebastian Hülk
Julia Kolbeck Lisa Bitter
Marie Kolbeck Alexandra Finder
Bastian Urbach Andreas Nickl
Tagesmutter Eva Sarah Victoria Schalow
Jakob Jahnke Maik Reinhardt
Dana Schwarz Luise Weiss
Günther Hofstatt Jens Weisser
Judith Grote Isabel Schosnig
Stefan Vogt Christoph Glaubacker
Richterin Annedore Kleist
Nachrichtensprecherin Christina Lindner
Tim Andreas Christ
Agata Wawowski Anna Kumosiak
Musik: Annette Focks
Kamera: Felix Novo de Oliveira
Buch: Florian Oeller
Regie: Nicolai Rohde
36 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.