INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Ein Tag im Juli | Der Kommissar und die Alpen

19.07.24 | 89:43 Min. | Verfügbar bis 17.08.2024

Spielfilm Italien 2018 Rocco Schiavone (Marco Giallini) gerät nach dem Mord an Adele (Anna Ferzetti), der Lebensgefährtin seines besten Freundes Sebastiano (Francesco Acquaroli), ins Kreuzverhör. Sein Vorgesetzter, Questore Costa (Massimo Olcese), und Staatsanwalt Baldi (Filippo Dini) wollen von ihm wissen, wieso der untergetauchte Schwerverbrecher Enzo Baiocchi (Adamo Dionisi) nachts in Roccos Wohnung eingedrungen ist und ihn erschießen wollte. Für den in das entlegene Alpental strafversetzten Vice-Questore aus Rom ist nun der Moment, seine Geschichte zu erzählen: vom Verlust seiner geliebten Ehefrau Marina (Isabella Ragonese) durch die Kugeln eines Auftragskillers, von der Freundschaft zu Kriminellen seit Jugendtagen und von kleinen Vergehen im Dienst. Roccos Bericht beginnt mit einem Fall aus seiner Zeit als Ermittler in der Hauptstadt. In einem Steinbruch wird die Leiche eines 20-Jährigen gefunden. Bei den Ermittlungen stößt Rocco auf Drogengeschäfte und ein weiteres Opfer. Mit Marco Giallini, Claudia Vismara, Ernesto D'Argenio, Francesco Acquaroli, Isabella Ragonese u.a. | Buch: Antonio Manzini und Maurizio Careddu | Regie: Giulio Manfredonia

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt über das Kontaktformular an die ARD-Zuschauerredaktion: https://hilfe.ard.de/kontakt/. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.