Die Rollen

Bei der Begleichung des Honorars für ihren "Fahrservice" beim Knastausbruch kommt es zu Problemen. V.l.n.r. Henne (Hermann Beyer), Boxer (Mario Adorf), Wallberg (Tilo Prückner).
Bei der Begleichung des Honorars für ihren "Fahrservice" beim Knastausbruch kommt es zu Problemen.  | Bild: WDR / Roland-Guido Marx

Hermann Beyer ist Henne

Unterstützt von Henne (Hermann Beyer, m) wagen Boxer (Mario Adorf, l) und Wallberg (Tilo Prückner, r) den Ausbruch in die Freiheit. Doch die Welt draußen hat sich verändert, und nichts läuft so einfach, wie Boxer es sich vorgestellt hat.
Unterstützt von Henne wagen Boxer und Wallberg den Ausbruch in die Freiheit. Doch die Welt draußen hat sich verändert, und nichts läuft so einfach, wie Boxer es sich vorgestellt hat. | Bild: WDR / Roland-Guido Marx

Henne hat Glück gehabt: Als seine Komplizen Boxer und Wallberg in den 80ern wegen eines großen Juwelenraubs geschnappt und verurteilt wurden, konnte ihm nichts nachgewiesen werden. Zu Boxer hat er all die Jahre Kontakt gehalten; zu Wallberg übrigens auch, aber davon weiß Boxer nichts. Beiden erzählt er, dass er Kathrin wiedergefunden habe, Boxers ehemalige Verlobte, auf die auch Wallberg ein Auge geworfen hatte und die eines Tages einfach verschwunden war. Und damit nicht genug: Er habe zudem herausgefunden, dass Kathrin eine Tochter habe, Vater: unbekannt. Ist es das Kind Boxers? Oder doch Wallbergs? Was beide nicht ahnen können: Der stets loyale Henne, der immer so unterwürfig und harmlos erscheint, hat über all die Jahre Kontakt zu Kathrin gehalten, musste ihr aber versprechen, Wallberg und Boxer nichts davon zu erzählen. Dass er dieses Versprechen nun bricht, hat einen ganz einfachen Grund: Henne – deutlich in die Jahre gekommen und gesundheitlich schwer angeschlagen – will Wallberg und Boxer zur Flucht aus dem Gefängnis motivieren, aus Feinden wieder Freunde machen und die alte Bande noch einmal zusammenführen ...

Jochen Stern ist Emilio

Knastinsasse Emilio (Jochen Stern) spielt in den Ausbruchsplänen von Boxer und Wallberg eine entscheidende Rolle.
Knastinsasse Emilio spielt in den Ausbruchsplänen von Boxer und Wallberg eine entscheidende Rolle. Was Boxer nicht ahnt: Wallberg hat dank Hennes Zutun dasselbe Motiv wie er – schließlich könnte Kathrins Tochter ja auch sein Kind sein. | Bild: WDR / Roland-Guido Marx

Knastinsasse Emilio hatte mal einen Elektrobetrieb, den sein Sohn übernehmen sollte. Diese Hoffnung hat sich allerdings nie erfüllt. Mittlerweile ist der freundliche alte Herr dement geworden und hat sich erfolgreich in den Kopf gesetzt, dass Boxer sein Sohn sei. Dieser ist damit zunächst ein wenig überfordert. Als er aber mitbekommt, wie sich ein Pfleger unbeherrscht gegenüber Emilio verhält, wird er zum Beschützer und Sohn- Ersatz des verwirrten Ex-Elektrikers. Gut so, denn in den Ausbruchsplänen von Boxer und Wallberg wird Emilio noch eine ganz entscheidende Rolle spielen ...

Johanna Gastdorf ist Dr. Sandinger

Dr. Sandinger ist Psychotherapeutin und die Leiterin des Seniorenknasts. Als Boxer in ihr Gefängnis verlegt wird, sucht sie das persönliche Gespräch mit ihm und ruft ihn dazu auf, seinem Leben noch einmal eine Wendung zu geben und sich „vor allem gewaltfreie Ziele“ zu setzen. Dass es damit schwierig werden könnte, erweist sich nur wenige Sekunden später: Als sie Boxer eröffnet, dass auch sein Feind Wallberg im Seniorenknast einsitzt ...

Jörg Gudzuhn ist Lewski

Lewski (Jörg Gudzuhn) ist eine Unterweltgröße, die Boxer, Wallberg und Henne noch aus ihrer aktiven Zeit kennen. Er organisiert für die beiden Knast-Insassen den "Fahrservice" beim Ausbruch - nicht der guten alten Zeiten wegen, sondern aus rein finanziellen Interessen.
Lewski ist eine Unterweltgröße, die Boxer, Wallberg und Henne noch aus ihrer aktiven Zeit kennen. Er organisiert für die beiden Knast-Insassen den "Fahrservice" beim Ausbruch - nicht der guten alten Zeiten wegen, sondern aus rein finanziellen Interessen. | Bild: WDR / Roland-Guido Marx

Lewski – „der Lude vom Ludwigplatz“ – ist eine Unterweltgröße, die Boxer, Wallberg und Henne noch aus ihrer aktiven Zeit kennen. Er ist es, der beim Ausbruch der beiden Seniorenknast-Insassen den „Fahrservice“ organisiert – allerdings nicht der guten alten Zeiten wegen, sondern aus handfesten finanziellen Interessen: 50.000 Euro kostet seine Hilfe, zahlbar innerhalb von 24 Stunden. Als es bei der Begleichung des Honorars zu nicht unerheblichen Problemen kommt, zeigt sich, dass mit dem Hehler und Dealer für alles Illegale nach wie vor nicht gut Kirschen essen ist.

Hildegard Schmahl ist Kathrin

Kathrin war mit Boxer verlobt, aber durchaus auch an Wallberg interessiert, als sie auf einmal spurlos verschwand. Dass sie damals schwanger war, wussten die beiden potenziellen Väter nicht – ganz anders als Henne, der es sich zu seiner Aufgabe machte, die alleinerziehende Mutter zu unterstützen. Kathrin ist Hennes Köder, um Wallberg und Boxer aus dem Knast zu locken. Als das Wiedersehen mit der lange verschollen geglaubten großen Liebe näher rückt, gehen beide Männer fest davon aus, dass es zu einer alles klärenden Aussprache kommen wird – endlich, nach so vielen Jahren ...

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.